... lade FuPa Widget ...
FSV Schleiz auf FuPa

Leben & Leiden im Lockdown: Amel Nukovic und ein Praktikum als Retter in der Not

Alexander Hebenstreit, 21.02.2021

Leben & Leiden im Lockdown: Amel Nukovic und ein Praktikum als Retter in der Not

Auch wenn sich die Motivation arg in Grenzen hält, quält sich Amel Nukovic zumindest hin und wieder dazu, eine Runde Laufen zu gehen. Deutlich mehr Spaß macht da schon die regelmäßige und professionelle Taktik-Schulung an der Playstation.


Wie vertreiben sich eigentlich die Kicker des FSV Schleiz die momentane Zwangspause, in der der organisierte Sportbetrieb völlig brach liegt? Das und mehr erfahrt ihr in unserer kleinen Serie Leben & Leiden im Lockdown, in der eine Reihe schwarz-gelber Akteure in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen zu Wort kommen. Heute ist Defensivallrounder Amel Nukovic an der Reihe.

 

Trotz Ausbildungsstelle und Internat in Gera gehörst du seit jeher zu den Trainingsfleißigsten. Seit bald vier Monaten fallen diese Fahrten nun aber weg. Wie sehr macht sich das bei deinem Kilometerstand und den Spritkosten bemerkbar?
Durch den Wegfall der Fahrten konnte ich tatsächlich meine Spritkosten und den Kilometerstand niedrig halten. Mein Konto würde sich freuen, wenn das Spritgeld nicht für den einen oder anderen Burger bei Mc Donald‘s ausgegeben werden würde 😅
Diese Fahrten zum Training waren eine Gewohnheit und fehlen mir extrem.

Da bist du vermutlich nicht der Einzige. Was schätzt du, wie schnell du dein Level wieder erreichen kannst, wenn es losgeht?
Ich denke es wird eine Herausforderung, wieder auf dem Level zu sein, auf dem ich aufgehört habe. Ich war ab und zu mit unserem Neuzugang Milan laufen und habe schon gemerkt, dass ich ein bisschen was aufzuholen habe.
Allerdings fällt es mir auch schwer mich zum Laufen zu motivieren, da es einfach nicht das Gleiche ist, wie Fußball zu spielen oder mit der Mannschaft im Training eine Laufeinheit zu machen.

Also beschränkt sich dein sportliches Pensum derzeit im wesentlichen auf eSports an der Playstation?
Ich habe in dieser Pause schon ein paar Minuten an der Playstation verbracht, das stimmt 😅
Aber es könnten auch mehrere Stunden sein, das weiß ich leider nicht mehr. Dennoch geht es nicht ohne ein Läufchen.
Ich befinde mich am Ende meiner Ausbildung und habe nun ein Praktikum angefangen, bei dem ich mich auch gut sportlich betätigen kann. Da kann ich sogar auch hin und wieder mal an einen Ball treten.

Vielleicht verschafft dir das ja den entscheidenden Startvorteil zum Restart. Immerhin gibt es gleich mehrere Zugänge mit Anspruch auf die Startelf, darunter mit Nicky Eichelkraut und Sebastian Tens zwei potenzielle direkte Konkurrenten auf deiner Position.
Ob es der entscheidende Vorteil ist wird sich zum Restart zeigen. Ich bin froh über unsere vielen Neuzugänge, da sie unsere Mannschaft extrem bereichern. Natürlich heißt dies aber auch, dass der Konkurrenzkampf nicht einfacher wird. Beide Spieler sowohl Nicky als auch Tenser sind extrem stark.
Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass ich mir gar keine Gedanken darüber mache. Für mich heißt es aber weiterhin Vollgas zu geben und zusätzlich noch eine Schippe drauf legen.
Natürlich gilt es auch andersrum und ich werde es den beiden im Kampf um ein Startplatz nicht einfach machen 😅
Ich freue mich auf jeden Fall auf die Zeit und möchte noch viel von ihnen dazu lernen.

Bleibt nur noch die Frage nach dem Wann. Aber vermutlich wirst auch du keine verlässliche Antwort darauf haben. Wie vertreibst du dir jetzt noch die Zeit bis zum ominösen Tag X?
Wann kann ich wie alle anderen tatsächlich nicht sagen bzw. Einschätzen. Die Hoffnung bleibt das dieser Tag sobald wie möglich kommt.
Und wie ich mir meine Zeit bis dahin noch vertreibe? Fifa spielt sich nicht von alleine 😅
Nein, ich kann mich erstmal voll und ganz auf mein Praktikum konzentrieren. 

 

Weitere Teile der Serie:

Dr. Yangs Pfad zur körperlichen Superiorität
Käpt'n Horn und die Eskalation auf höchstem Niveau
Leif Broßmann & die Legende des rastlosen Studiosus
FSV-Exot Lukas Nietsch arbeitet für „tolle Zeiten“ vor
Halbmarathon für den Weiß'schen Hochzeitsanzug
Martin Berger zwischen Elb-Promenade und Drechselbank