FSV Schleiz e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse I., 2.ST (2016/2017)

Stadtilm   FSV Schleiz
Stadtilm 2 : 2 FSV Schleiz
(2 : 0)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse I.   ::   2.ST   ::   13.08.2016 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Albert Pohl

Assists

Thomas Liebold, Nicky Eichelkraut

Gelbe Karten

Alexander Weber, Thomas Liebold

Zuschauer

100

Torfolge

1:0 (15.min) - Stadtilm
2:0 (19.min) - Stadtilm
2:1 (71.min) - Albert Pohl (Thomas Liebold)
2:2 (90.min) - Albert Pohl (Nicky Eichelkraut)

FSV Schleiz kämpft sich nach 2:0-Rückstand zurück

Nach dem verdienten Punktgewinn in der vergangenen Woche gegen Neustadt fuhr der FSV Schleiz zum Auswärtsspiel nach Stadtilm. Trainer Pellmann musste bei der weiten Auswärtsfahrt gleich auf drei Positionen umstellen, dennoch wollte man drei Punkte mit nach Schleiz nehmen.

Die Schleizer begannen furios, bereits in der ersten Spielminute hatte Pohl die Chance per Kopf die Führung zu erziehlen, doch er scheiterte am gut reagierenden Keeper. In den ersten Viertelstunde bestimmten die Rennstädter das Geschehen, zahlreiche weitere Einschussmöglichkeiten durch Gerisch, Horn und Liebold wurden vergeben. So machten es die Blau-Weißen aus Stadtilm mit ihrem ersten Angriff auf der Gegenseite besser. Nach einem gut herausgespielten Konter über mehrere Stationen vollendete Soer-Rexim mit einem abgefälschten Schuss von der Strafraumgrenze zum glücklichen 1:0 (15.). Keine fünf Minuten später erhöhte der Gastgeber auf 2 Tore. Eine Flanke aus dem Halbfeld konnte die Schleizer Hintermannschaft nicht klären. So stand plötzlich der Stadtilmer Kapitän Schubert völlig frei vor Pasold und hatte keine Mühe das Leder in die linke Ecke zu schieben (19.). Danach verflachte die Partie immer mehr, zahlreiche Fehlpässe und viele Fouls prägten das Spiel bis zur Pause.

Nachdem Seitenwechsel übernahmen die Gäste wieder die Kontrolle, ohne jedoch ernsthaft das Tor der tiefstehenden Heimelf in Gefahr zu bringen. Deswegen musste eine Standartsituation als Dosenöffner fungieren. Einen Liebold-Freistoß aus linker Position konnte der Schleizer Torjäger Pohl mit seiner Fußspitze im Tor unterbringen (71.). Motiviert durch den ersten Treffer in der Landesklasse seit dem Wiederaufstieg wollte man nun mehr. Zu Beginn einer hektischen Schlussphase flog Stadtilms Böhm mit gelb-rot vom Platz (74.). Danach hatten Pohl, Schubert und Gerisch das zweite Tor auf dem Fuß, sie scheiterten am besten Mann auf dem Platz, Torwart Goessinger. Mit dem letzten Angriff des Spiels fiel doch noch der viel umjubelte Ausgleich. Eichelkraut brachte eine Flanke von rechts in den Sechzehner, Pohl nahm dem Ball an, umkurvte seinen Gegenspieler und hämmerte das Ding unter die Latte (90.). Kurz darauf pfiff der junge Schiedsrichter Hecklau die Begegnung ab.

Am Ende eines ruppigen Spiels steht ein verdienter, wenn auch etwas glücklicher Punktgewinn zubuche. Mit einer clevereren Chancenverwertung wäre ein erfolgreicheres Ergebnis möglich gewesen. Besser können es die Schwarz-gelben in zwei Wochen machen, denn dann erwartet der FSV am Fasanengarten den FSV Grün-Weiß Stadtroda. Dabei muss aber eine deutliche Leistungssteigerung der gesamten Mannschaft erfolgen, um den ersten Dreier der Saison einzufahren.

 

Spielbericht des Gegeners:

 

Fußball-Landesklasse, Staffel 1: FSV Blau-Weiß Stadtilm gegen den FSV Schleiz 2:2

Nach der Auftaktniederlage in Silbitz hatten sich die Stadtilmer daheim gegen den Aufsteiger Schleiz einiges vorgenommen, wollten unbedingt etwas Zählbares in ihre Bilanz bringen. 

Die ersten Minuten bestimmten die Gäste und Torwart Gössinger war es zu verdanken, dass er nach nur 28 Sekunden glänzend einen Kopfball von Pohl parierte und dann noch gegen Horn rettete (4.). Dann fingen sich aber die Jungs um Trainer Lauth und Schuberts Scharfschuss wurde noch zur Ecke abgewehrt. In der 15. und 19. Minute sorgte ein Doppelschlag für Zufriedenheit im Lager der Blau-Weißen. Zunächst wurde ein Knaller von Soer-Rexin noch unhaltbar von Hoyer zum 1:0 ins rechte Eck abgelenkt und Kapitän Schubert bedankte sich nach herrlichem Zuspiel von Weber überlegt mit dem 2:0. Mit dem beruhigenden Vorsprung neutralisierten sich dann beide Teams und es gab in der ersten Halbzeit nur noch zwei nennenswerte Aktionen. Zum einen war es die gelbe Karte für Böhm nach wiederholtem Foulspiel, die dann nach der Pause noch Folgen haben würde, und in der 41. Minute klärte Gössinger in guter Manier gegen Liebold.

Soer-Rexin hatte gleich zu Beginn des zweiten Spielabschnittes den dritten Treffer auf dem Fuß, verfehlte aber ganz knapp das Schleizer Gehäuse. Die Gäste kamen immer stärker auf und der Anschlusstreffer schien nur noch eine Frage der Zeit zu sein. In der 71. Minute war dann auch Pohl nach einem Freistoß von Liebold aus Nahdistanz zum 2:1 erfolgreich. Gleich danach sah auch noch Böhm nach erneutem Foul Gelb-Rot und nun in Unterzahl spielend sehnten die Stadtilmer den Schlusspfiff herbei. Immer wieder war es Teufelskerl Gössinger der gleich mehrmals toll parierte und der erhoffte Sieg schien greifbar nahe. Sekunden vor dem Abpfiff des überzeugend amtierenden Schiedsrichters Hecklau jagte der zweifache Torschütze Pohl den Ball dann doch noch zum am Ende wohl verdienten 2:2 unter die Latte.

Kämpferisch hat die Mannschaft alles gegeben und man hat gesehen, dass zumindest die gute Moral nach dem bitteren Ausgleich in der Truppe stimmt.

Spielbericht von Werner Demuth

Quelle: http://www.fussball-stadtilm.de/nur-sekunden-fehlten-zum-ersten-sieg/

 

Tabelle Landesklasse


Quelle: Julian Picker

Fotos vom Spiel


Zurück