FSV Schleiz e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga Jena-Saale-Orla, 9.ST (2015/2016)

SV Jenapharm Jena   FSV Schleiz
SV Jenapharm Jena 1 : 2 FSV Schleiz
(0 : 1)
1.Mannschaft   ::   Kreisoberliga Jena-Saale-Orla   ::   9.ST   ::   17.10.2015 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Albert Pohl, Frank Gerisch

Assists

Frank Gerisch, Fabian Götz

Zuschauer

52

Torfolge

0:1 (34.min) - Frank Gerisch per Kopfball (Fabian Götz)
1:1 (50.min) - SV Jenapharm Jena per Kopfball
1:2 (87.min) - Albert Pohl (Frank Gerisch)

Spitzenspiel hält, was es verspricht

Ein Spitzenspiel, das diesen Namen über die gesamten 90 Minuten verdiente, lieferten sich der SV Jenapharm und der FSV Schleiz auf Platz 5 des Ernst-Abbe-Sportfelds. In der kurzfristig auf einen Kunstrasenplatz verlegten Partie präsentierten sich beide Mannschaften in Spiellaune, zeigten zahlreiche gefällige Angriffe und trennten sich letztlich mit einem verdienten Gästesieg. Die Rennstädter suchten mit ihrer aktuell stärksten Besetzung noch mehr den Weg zum Tor und vor allem in den letzten 20 Minuten drängten sie vehement auf den Treffer zum 2:1, während sich die Jenenser mit dem zwischenzeitlichen 1:1 zufrieden gaben. Daraus wurde aber nichts, da - nachdem vor allem Frank Gerisch beste Möglichkeiten liegen ließ - der eingewechselte Albert Pohl in der 86. Minute nach mustergültiger Vorarbeit seines Kapitäns doch noch das 2:1 erzielte.
Allerdings hätte es bei konsequenterer Chancenverwertung auch gut der Treffer zum 4:3 oder 5:4 sein können, denn beide Mannschaften hatten sowohl vor als auch nach dem Wechsel aussichtsreiche Gelegenheiten. Stellvertretend sei der Pharmer Angriff über Michael Kubatzki erwähnt, der nach einem katastrophalen Rückpack von Thomas Liebold freie Bahn hatte, aber das Tor verfehlte. Auf der Gegenseite hätten unter anderem Martin Berger, der an der Lattenunterkante scheiterte, und Gerisch, der Jenas Schlussmann Lennart Vorbrink das Leder außerhalb des Strafraums abnahm, aber dann aus spitzem Winkel zu überhastet abschloss, treffen können. So musste eine Standardsituation die FSV-Führung bringen: Fabian Götz trat einen Eckball ins Zentrum, wo der an diesem Tag nicht zu haltende Gerisch am höchsten stieg und unhaltbar einköpfte (34.).
Doch kaum rollte der Ball nach dem Pausentee wieder, begann die Partie von vorn: In der 50. Minute schloss Florian Müller einen Angriff über rechts zum 1:1 ab. Danach entwickelte sich ein ähnliches Spiel wie im ersten Durchgang. Auch nun war es zunächst eine ausgeglichene Partie in der es auf und ab ging, ehe der FSV ab Mitte der Halbzeit zunehmend das Ruder übernahm und den Gastgeber in der eigenen Hälfte einschnürte. Zwar erspielten sich die Rennstädter dabei vor allem über ihren Kapitän beste Chancen, doch auch auf der Gegenseite konterten die Jenenser nicht ungefährlich. So hätte es sich in den Schlussminuten noch rächen können, dass Pohl und Markus Stankowski frei vor Vorbrink riesige Chancen zum 3:1 vergaben. Da aber auch die Hausherren den Ball nicht mehr im gegnerischen Tor unterbrachten, blieb es beim knappen aber hochverdienten Sieg des FSV Schleiz.


Quelle: Alexander Hebenstreit

Fotos vom Spiel


Zurück