FSV Schleiz e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga Jena-Saale-Orla, 8.ST (2015/2016)

FC Thüringen Jena   FSV Schleiz
FC Thüringen Jena 1 : 3 FSV Schleiz
(0 : 2)
1.Mannschaft   ::   Kreisoberliga Jena-Saale-Orla   ::   8.ST   ::   10.10.2015 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Fabian Götz, Markus Stankowski

Assists

Albert Pohl, Nicky Eichelkraut, Thomas Liebold

Gelbe Karten

Albert Pohl, Fabian Götz, Mirko Horn

Zuschauer

30

Torfolge

0:1 (29.min) - Fabian Götz (Nicky Eichelkraut)
0:2 (42.min) - Markus Stankowski per Kopfball (Thomas Liebold)
0:3 (60.min) - Fabian Götz (Albert Pohl)
1:3 (76.min) - FC Thüringen Jena per Elfmeter

Auswärtssieg am Jenzig

Mit drei Punkten im Gepäck durfte der FSV Schleiz die Heimreise aus Jena antreten und verteidigte so die Tabellenführung in der Kreisoberliga. Mann des Tages war dabei A-Junior Fabian Götz, der auf der linken Seite ein starkes Spiel machte, seine Elf in einer eher schwachen Phase des Spiels in Führung brachte und schließlich mit dem Treffer zum 3:0 für die Entscheidung sorgte. Doch bis der Auswärtssieg in trockenen Tüchern war, galt es für die Rennstädter einiges an Arbeit zu verrichten.
Zwar hatten die Gäste durch Götz, der das Tor nur knapp verfehlte, die erste Chance im Spiel, doch danach eroberten sich die Hausherren die Hoheit im Mittelfeld und sorgten vor allem über den pfeilschnellen Matthias Sorge immer wieder für gefährliche Momente. Das Führungstor fiel aber auf der Gegenseite: Nach einer zunächst abgewehrten Ecke landete das Leder bei Nicky Eichelkraut, bei dessen Flanke Götz seine feine Technik unter Beweis stellte und den Ball unnachahmlich ins lange Eck schlenzte (29.). Wie einfach es manchmal im Fußball gehen kann, zeigten die Schwarz-Gelben, die dieses Mal in Blau spielten, dann kurz vor der Pause: Thomas Liebold trat einen Freistoß von der Mittellinie in den Jenaer Strafraum, wo sich Markus Stankowski im Luftkampf durchsetzte und zum 2:0 einköpfte (42.).
Unmittelbar nach der Pause beinahe die Kopie des 2:0, doch dieses Mal strich Stankowskis Kopfball knapp am Tor vorbei. Im Gegenzug hätte Sorge die Partie beinahe wieder spannend gemacht, doch er setzte seinen Heber frei vor FSV-Keeper Thomas Pasold zu hoch an, so dass es bei der Zwei-Tore-Führung für die Pellmann-Elf blieb. Der FC Thüringen spielte nun zunehmend auf Risiko, was die Rennstädter immer wieder zu Kontern einlud, von denen Götz einen zum entscheidenden 3:0 vollendete (60.).
Wer nun dachte, die Partie würde nur noch vor sich hinplätschern, sah sich aber getäuscht. Stattdessen wurde die Begegnung nun unnötig ruppig. Aus beinahe jedem Zweikampf resultierte ein Freistoß, Schiedsrichter Marius Schneider schmiss mit gelben Karten nur so um sich und zeigte zum Entsetzen der Schleizer in der 76. Minute auf den Elfmeterpunkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Patrick Wyrowski zwar sicher, doch mehr Spannung ließ die sichere FSV-Abwehr nicht zu, so dass es bis zum Schlusspfiff beim 3:1 blieb.


Quelle: Alexander Hebenstreit

Fotos vom Spiel


Zurück