FSV Schleiz e.V.

D-Junioren : Spielbericht Verbandsliga Staffel 2, 15.ST (2018/2019)

SV BW Neustadt   FSV Schleiz
SV BW Neustadt 4 : 3 FSV Schleiz
(3 : 1)
D-Junioren   ::   Verbandsliga Staffel 2   ::   15.ST   ::   04.05.2019 (09:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Kristian Lorenz, Peer Berger, Richard Steinhäuser

Torfolge

1:0 (4.min) - SV BW Neustadt
2:0 (9.min) - SV BW Neustadt
3:0 (17.min) - SV BW Neustadt
3:1 (30.min) - Kristian Lorenz
3:2 (44.min) - Richard Steinhäuser
4:2 (48.min) - SV BW Neustadt per Weitschuss
4:3 (55.min) - Peer Berger

Herber Rückschlag im Titelrennen

Eine bittere Pleite mussten am Samstag unsere D Junioren hinnehmen. Bei Schneeregen und 5° reiste man zum Tabellendritten nach Neustadt, welche bisher eine ganz starke Rückrunde spielten. 

Die Schleizer Jungs hatten sich einiges vorgenommen, doch an diesem Tage ging von Beginn an alles schief. Ein fragwürdiger Freistoß der Gastgeber führte zum 1:0, in dem man den hereingetretenen Ball nicht entscheidend klären konnte. Kurz darauf ein katastrophaler Stellungsfehler in der Abwehr und es stand 2:0, nach 9min. Langsam kamen die Gäste aus Schleiz besser in Tritt, konnten aber noch keine Chance verbuchen. Dann kam es ganz dick, Adrian Ost rutscht aus, verliert den Ball und der Gegner führt 3:0. Unglaublich. 

Der Schleizer Trainer stellte sofort auf volle Offensive um und so schaffte man vor der Pause noch den Anschlußtreffer. 

Gewillt das Spiel noch zu drehen rannte Schleiz zu Beginn der zweiten Hälfte wütend an und erzielte auch verdient das 3:2. Nun schien wieder alles möglich. Erst wurde Edwin Kracht wegen Abseits zurück gepfiffen, was eine klare Fehlentscheidung war und dann erzielte Neustadt durch eine Bogenlampe das 4:2. Ein Schock für den Tabellenführer, der gerade drauf und dran war, das Spiel zu drehen. Zwar schaffte man noch das 4:3, konnte aber gegen die sonst gute Neustädter Defensive nichts mehr ausrichten. 

Unsere Jungs lassen gegen Ende der Saison Federn und machten ihr schlechtestes Saisonspiel. Es wurden fast alle Zweikämpfe verloren und unsere Stärke, das Passspiel fand gar nicht statt. Jetzt heißt nochmal konzentrieren und Kraft sammeln, für die letzten drei Spiele. 

 

Tore:

Kristian Lorenz 

Richard Steinhäuser 

Peer Berger


Fotos vom Spiel