FSV Schleiz e.V.

A-Junioren : Spielbericht TFV-LANDESPOKAL DES NACHWUCHSES 2017/18, AF (2017/2018)

SG FSV Schleiz   Heiligenstadt
SG FSV Schleiz 7 : 2 Heiligenstadt
(4 : 0)
A-Junioren   ::   TFV-LANDESPOKAL DES NACHWUCHSES 2017/18   ::   AF   ::   17.09.2017 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Victor Ernst, Maximilian Voit, Tim Gössinger, Markus Baer, Mick Rabold

Assists

2x Mick Rabold, Victor Ernst, Elias Platzek, Amel Nukovic

Torfolge

1:0 (3.min) - Victor Ernst
2:0 (22.min) - Victor Ernst
3:0 (29.min) - Mick Rabold
4:0 (31.min) - Markus Baer
5:0 (46.min) - Victor Ernst
6:0 (51.min) - Maximilian Voit
7:0 (66.min) - Tim Gössinger
7:1 (86.min) - Heiligenstadt
7:2 (87.min) - Heiligenstadt

Überragende Mannschaftsleistung bringt die SG ins Viertelfinale

Mit dem  SC Heiligenstadt mußte nach Neustadt ein weiterer Verbandsligist im heimischen Koseltal hochverdient die Segel streichen .  Von Beginn an dominierte nur eine Mannschaft und zwang den Gegner zu Fehlern , die eiskalt genutzt wurden . So bereits nach 3 Minuten als Ernst den Blackout vom Keeper nutzte. Ernst war es auch ,der einen Flugball von Rabold eiskalt verwertete(23).  Weitere Möglichkeiten von Ernst , Wüstefeld und Gössinger hielt der Gästekeeper gut. Der Verbandsligist kam nur durch kleine individuelle Fehler zu Chancen , die Keeper Köcher in großer Manier hielt. In der gesamten Partie war der Kreisoberligist das spielerisch bessere Team . Vor allen auch schneller und geistig frischer ., So entstand auch der dritte Treffer durch einen Strafstoß von Rabold . Ernst wurde im 16er zu Fall gebracht. (29). Als Baer aus 25 m ins Tor knallte , war schon  zur Pause eine Vorentscheidung  gefallen(31). Wie leicht die Abwehr auszuhebeln war bewiesen Voit und Ernst mit einen Doppelpass , den Ernst nach 46 Minuten zum 5:0 einschob. Voit war es vorbehalten ,den sechsten Treffer nach Zuspiel von Nukovic zu erzielen. Die höherklassigen Gäste konnten ein Debakel nicht verhindern.  Nach einen weiten Flankenball von Rabold konnte Gössinger nach 66 Minuten Treffer Nr 7 markieren. Nun schalteten die Gastgeber etwas zurück . Kurz vor Schluss kamen die Gäste noch zu zwei Toren, die allerdings lediglich der Ergebniskosmetik dienten. Somit erreichte die SG mit den VfB Artern als einzige Kreisoberligisten  das Viertelfinale im Thüringer Pokal.


Quelle: Steffen Saß

Fotos vom Spiel


Zurück