FSV Schleiz e.V.

A-Junioren : Spielbericht Kreisoberliga, 7.ST (2017/2018)

FC Thüringen Jena   SG FSV Schleiz
FC Thüringen Jena 0 : 8 SG FSV Schleiz
(0 : 7)
A-Junioren   ::   Kreisoberliga   ::   7.ST   ::   29.10.2017 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Asmir Nukovic, 3x Markus Baer, Nicolas Lotz, Maximilian Voit, Victor Ernst

Assists

4x Tim Gössinger, Victor Ernst, Markus Baer, Robin Wenzel, Amel Nukovic

Torfolge

1:0 (9.min) - Asmir Nukovic per Weitschuss (Tim Gössinger)
2:0 (11.min) - Markus Baer (Robin Wenzel)
3:0 (12.min) - Markus Baer (Tim Gössinger)
4:0 (28.min) - Asmir Nukovic (Markus Baer)
5:0 (40.min) - Asmir Nukovic (Amel Nukovic)
6:0 (43.min) - Victor Ernst (Victor Ernst)
7:0 (44.min) - Markus Baer (Tim Gössinger)
8:0 (78.min) - Nicolas Lotz (Tim Gössinger)

Eindrucksvolle kämpferische Vorstellung nach desolater Leistung der Vorwoche

Es gab dieses Wochenende nur eine Devise: Wiedergutmachung und höchstmöglicher kämpferischer Einsatz, um den desaströsen Auftritt im Spitzenspiel, zumindest in der ersten Hälfte, aus dem Kopf und den Beinen zu bekommen. Dieses Vorhaben gelang der Spielgemeinschaft überzeugend, indem man bei Thüringen Jena unter irregulären Platzbedingungen auch in der Höhe hochverdient gewann. Mann des Tages war dabei Asmir Nukovic, der sein bisher bestes Spiel  machte und drei wunderschöne Tore erzielte. Bereits nach drei Minuten hatte Schönfelder das 1:0 auf dem Fuß. Besser machte es Asmir, der nach Zuspiel von Gössinger aus gut 20m den Ball in die Maschen hämmerte. (9). Eine Minute später schaltete Baer am schnellsten und erhöhte auf 2:0. Keine Minute war vergangen, als Baer ein Zuspiel von Gössinger eiskalt ausnutzte. Die Einheimischen waren immer zweiter Sieger, hatten dabei keine einzige ernsthafte Möglichkeit im gesamten Spiel, geschuldet der umsichtigen Abwehrarbeit der gesamten Defensivabteilung um Schmidt und Rückkehrer Morgenstern . Der Torhunger der Gäste war dagegen noch lange nicht gestillt. Nach Eckball von Baer köpfte Asmir die Kugel unhaltbar mit Wucht zum 4:0 ins Tor.(28), Asmir war es auch , der einen Pass von seinem Bruder Amel nutzte und mit seinem dritten Treffer das 5:0 machte. (40). Kurz vor der Pause setzten Ernst und Gössinger Voit und selbst Ernst ins Szene, um die Treffer 6 und 7 in die Maschen der Jenaer zu setzen.  Im zweiten Spielabschnitt einer weiterhin einseitigen Partie schaltete der Gast einen Gang runter, trotzdem hatte man viele Möglichkeiten, die leider vergeben wurden. Entweder die Latte oder ein klares Tor durch Amel Nukovic, welches der Schiedsrichter zu Unrecht nicht gegeben hatte,  bewahrten die Platzherren vor einem zweistelligen Endstand. Besser machte es der Jüngste, welcher uns,  dankenswerterweise aus den Reihen der Schleizer B Junioren unterstützte, denn der extreme Spielermangel aufgrund von insgesamt acht Verletzten und vier anderweitig verhinderten Spielern setzt sich weiter fort und kann nur mit sehr viel Arrangement beider Vereine einigermaßen kompensiert werden. Wobei es in der Vorwoche, ausgerechnet beim Spitzenspiel nicht reichte. So trat man diesmal wenigstens mit einem gesunden Wechsler an, da H. Conrad immer noch mit einer schmerzenden Fußverletzung laboriert, sich aber dankenswerter Weise trotzdem für den Notfall zur Verfügung stellte. So war es Nicolas Lotz der von Gössinger mustergültig bedient wurde und den Ball überlegt zum 8:0 Endstand in die Maschen setzte. Mit diesem Sieg zeigte das Team Charakter und fand über den Kampf in die Spur zurück.


Quelle: Steffen Saß

Fotos vom Spiel


Zurück