FSV Schleiz e.V.

A-Junioren : Spielbericht Kreisoberliga, 16.ST (2016/2017)

SG FSV/VfR   SV Jena-Zwätzen
SG FSV/VfR 2 : 2 SV Jena-Zwätzen
(1 : 1)
A-Junioren   ::   Kreisoberliga   ::   16.ST   ::   07.05.2017 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Leon Eichelkraut, Markus Baer

Assists

Victor Ernst, Hannes Heymer

Torfolge

1:0 (2.min) - Markus Baer (Hannes Heymer)
1:1 (8.min) - SV Jena-Zwätzen
1:2 (63.min) - SV Jena-Zwätzen
2:2 (77.min) - Leon Eichelkraut per Elfmeter (Victor Ernst)

Gerechtes Unentschieden im Spitzenspiel

In einem gutklassigen Spitzenspiel trennten sich beide Mannschaften leistungsgerecht 2:2. Bereits nach 2 Minuten nutzte Baer einen Pass von Heymer eiskalt aus und knallte den Ball ins lange Eck zum 1:0. Das Jena das offensivstärkste Team der Liga ist , sahen die knapp 60 Zuschauer fünf Minuten später .Der besonders im ersten Spielabschnitt nie zu stellende Dobrick lief allen davon und hämmerte die Kugel zum 1:1 Ausgleich in die Maschen. Nun sahen die Zuschauer ein auf und ab  beider Teams, wobei Jena die besseren Möglichkeiten hatte. Doch scheiterten sie des öfteren an sich selbst oder am sicheren SG Keeper Köcher. Fast hätte sich das gerächt, als nach Baers Eckball Gössinger frei zum Kopfball kam, doch konnten die Gäste mit Glück den Ball von der Linie kratzen. Ob die Kugel hinter der Linie war, so wie von den SG Spielern behaupte, konnte der gute Schiri Bürger sowie die Verantwortlichen beider Teams nicht zweifelsfrei sehen. Nach der Pause stellten sich die Einheimischen besser auf das schnelle Spiel der Gäste ein . Man bestimmte das Spiel ohne sich große Möglichkeiten sich zu erarbeiten. Mitten in diese Drangphase fiel der Jenaer Führungstreffer aus heiterem Himmel . Mit viel Glück kam der Ball zu Kircher, der ins leere Tor schob.  Jetzt war das Team gefordert und sie hielten Wort . Nach einem langen Ball wurde Ernst im Strafraum vom Keeper der Gäste unsanft zu Boden gerissen .Eine harte aber vertretbare Entscheidung. Der kurz zuvor eingewechselte Eichelkraut übernahm die Verantwortung und netzte platziert ein. Keines der beiden Teams wollte nun noch etwas riskieren, zumal man mittlerweile auf beiden Seiten dem permanent hohen Tempo Tribut zollen mußte. Am Ende waren die Trainer beider Mannschaften mit dem Unentschieden zufrieden.  Dieses wirklich leidenschaftlich und stets fair geführte Spiel zweier sehr guter Teams, war auch ein kleiner Vorgeschmack auf das Pokalfinale am 28.05.2017 um 16:00, denn da treffen sich beide wieder und in diesem Vergleich wird es im Gegensatz zum jetzigen Spiel einen Sieger geben. Kommenden Sonntag könnte in Camburg eine Vorentscheidung um die Meisterschaft fallen, wenn der Erste gegen den Zweiten spielt. Hier will sich die SG für die im Hinspiel erlittene Heimniederlage revanchieren und die Meisterschaft aus eigener Kraft für sich entscheiden.

 


Fotos vom Spiel


Zurück