FSV Schleiz e.V.

A-Junioren : Spielbericht Kreisoberliga, 12.ST (2016/2017)

FSV GW Stadtroda   SG FSV/VfR
FSV GW Stadtroda 0 : 4 SG FSV/VfR
(0 : 0)
A-Junioren   ::   Kreisoberliga   ::   12.ST   ::   18.03.2017 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Victor Ernst, Tim Gössinger, Martin Oefner

Assists

2x Victor Ernst, Martin Oefner, Yannic Köcher

Torfolge

0:1 (52.min) - Martin Oefner (Victor Ernst)
0:2 (57.min) - Tim Gössinger per Elfmeter (Victor Ernst)
0:3 (76.min) - Victor Ernst (Martin Oefner)
0:4 (87.min) - Victor Ernst (Yannic Köcher)

Starke zweite Halbzeit

Im Spitzenspiel gelang der Spielgemeinschaft in Stadtroda ein hochverdienter 4:0 Auswärtssieg. Besonders in der zweiten Hälfte war das jüngere Team der Gastgeber chancenlos. In der ersten Halbzeit neutralisierten sich beide Teams weitestgehend, auch da der Respekt der beiden Mannschaften untereinander unverkennbar war. Die Platzherren hatte etwas mehr Spielanteile , doch schlug man daraus kein Kapital. Die Gäste dagegen konnten ihre wenigen Offensivaktionen nie ausspielen , da der Finalpass nicht ankam. Nach der Halbzeitanalyse durch das Trainerteam wurde die Anweisung den Gegner noch aggresiver und bereits in deren Hälfte zu attackieren, sehr gut umgesetzt, und die SG kam immer besser ins Spiel und unterband die meisten Offensivaktionen der"Möhre" bereits im Ansatz, während man sich selbst immer gefährlicher vors Stadtrodaer Tor kombinierte. Folgerichtig gelang Martin Oefner nach 52 Minuten der verdiente Führungstreffer nachdem Victor Ernst ihn gut in Szene setzte. Weitere fünf Minuten später ging Ernst auf und davon und konnte nur durch Foulspiel des Keepers gebremst werden. Der gute Schiri Scharnowski ließ Gnade vor Recht ergehen und schickte den Torwart der Grün-weißen nicht vorzeitig vom Platz. Den fälligen Strafstoß vollendete Gössinger in sicherer Manier(57). Weitere große Gelegenheiten von Heymer, Baer, Gössinger, Oefner und Ernst blieben beim Keeper oder im Fangnetz hängen. Bei den Grün Weißen war im zweiten Spielabschnitt kein Durchsetzungsvermögen mehr möglich , zu sicher war der Abwehrverband um Rabold , der für den etatmäßigen Dittmar ins Spiel kam. In den letzten 10 Minuten wurden die konditionellen Vorteile noch deutlicher, und mit zwei weiteren Tore durch den nie zu stellenden Victor Ernst belohnt. Zuerst nutzte er einen Pass von Oefner, dann bedankte er sich bei Keeper Köcher für dessen Abschlag. (76,87).Damit erzielte er sein 200. Treffer im Nachwuchsbereich, alle Achtung!!!!  Am Ende ein in der Höhe nicht zu erwartenden Auswärtssieg, doch auf Grund der 2.Halbzeit verdient. Bleibt zu hoffen, dass nächstes Wochenende, beim nächsten Heimspiel, nach zwei Absagen der Mannschaft aus Klosterlausnitz, diesmal der Weg nach Bad Lobenstein gefunden wird


Quelle: Steffen Saß

Fotos vom Spiel


Zurück