FSV Schleiz e.V.

A-Junioren : Spielbericht Kreisoberliga, 9.ST (2016/2017)

FC Thüringen Jena   SG FSV/VfR
FC Thüringen Jena 2 : 3 SG FSV/VfR
(1 : 0)
A-Junioren   ::   Kreisoberliga   ::   9.ST   ::   12.11.2016 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Victor Ernst, Markus Baer

Assists

Julian Biedermann, Victor Ernst, Markus Baer

Torfolge

1:0 (33.min) - FC Thüringen Jena
1:1 (51.min) - Markus Baer per Weitschuss
2:1 (59.min) - FC Thüringen Jena
2:2 (67.min) - Victor Ernst (Markus Baer)
2:3 (73.min) - FC Thüringen Jena (Eigentor) (Julian Biedermann)

Ein Sieg der Moral auf ungewohnten Terrain

Nach der unnötigen Niederlage in der Vorwoche gastierte die Spielgemeinschaft ein weiteres Mal in Jena , diesmal bei Thüringen Jena. Auf dem ungeliebten Hartplatz hatte man in der gesamten Spielzeit, obwohl immer überlegen, große Probleme. Trotzdem ließen die Gäste haufenweise große Möglichkeiten liegen .Bereits nach 2 Minuten tauchte Ernst vor Keeper Jahns auf , doch der hielt großartig. Pech hatten sie ,als Baer nur den Pfosten traf(15). Ihre erste gefährliche Aktion hatten die Jenaer nach 22 Minuten , doch wurde diese Gelegenheit vertan . Auf der Gegenseite war wieder Jahns Sieger gegen Ernst. Mit zunehmender Spielzeit ließ man dem Gegner immer mehr Platz, dadurch brachte man diesen mehr ins Spiel, zusätzlich wurden unverständlicherweise Fehler im Spielaufbau gemacht. Zuerst half der Pfosten(31) ,aber wenig später gab die SG Abwehr Geleitschutz für einen Jenaer , der sicher einschieben konnte(33). Mit der Führung im Rücken wuchsen die Gastgeber in der 1. Hälfte über sich hinaus.

Nach einer etwas lauteren Ansprache der Trainer kamen die Gäste wie verwandelt aus der Kabine , dabei erspielten sie sich Chancen im Minutentakt. Folgerichtig gelang Baer mit einen Knaller aus spitzen Winkel der Ausgleichstreffer(51). Weitere Riesen Möglichkeiten von Baer und Ernst konnten nicht genutzt werden. . Anders auf auf Seiten der Gäste . Ein langer Ball wurde nicht abgewehrt und fiel vor die Füße von Weisheit, der bedankte sich für das desolate Abwehrverhalten mit dem überraschenden erneuten Führungstreffer für Jena(59). Aber was das Team in den vergangenen Monaten auszeichnet, ist die Moral . Besonders Platzek, Gössinger und Baer übernahmen Verantwortung. Dazu wurde  Biedermann ins Spiel genommen , der eine starke Partie machte. Nach starker Vorarbeit von Baer gelang Ernst der hochverdiente Ausgleich. (67). Als nach uneigennütziger Vorarbeit von Ernst, Biedermann den Ball an die Latte knallte, wurde der Ball vom heraneilenden Jenaer Abwehrspieler über die Linie befördert(73). Gössinger, Platzek, Baer und Ernst hätten alles klar machen können , doch der mit Abstand beste Mann der Gastgeber, Keeper Jahns war desöfteren Sieger. Weiterhin gab der nicht immer sichere Schiri Jasper Minne einen klaren Strafstoß nicht , nachdem Ernst klar umgesenst wurde. So mußten die Gäste bis zum Schluss zittern , weil der Platz immer wieder Fehler zuließ. Am Ende ein verdienter Sieg der Moral , denn spielerische Leckerbissen waren auf dem Geläuf einfach nicht möglich.

 


Fotos vom Spiel


Zurück