FSV Schleiz e.V.

Die Fans rätseln: Schleiz oder Jena? Hauptsache Pokalsieg!

Alexander Hebenstreit, 07.08.2019

Die Fans rätseln: Schleiz oder Jena? Hauptsache Pokalsieg!

Nur noch zwei Tage sind es bis zum Pokalkracher unseres FSV gegen den FC Carl Zeiss Jena. Als die Auslosung feststand waren nicht nur die Spieler und Vereinsfunktionäre von den Socken, auch das Fanlager war elektrisiert. Einer, der bei keinem FSV-Spiel fehlen darf, ist Alexander Stich. Ob lautstark mit unseren Ultras, der Section Schwarz-Gelb, oder auch einmal ganz unauffällig als stiller Beobachter im Zuschauerrund: Er ist immer dabei, wenn die Rennstädter auf dem Fußballplatz gefordert sind.

Doch nicht nur dem FSV Schleiz, auch dem FC Carl Zeiss Jena drückt er seit Jahren die Daumen, weswegen es für ihn gar nicht so einfach war, sich für eine Seite zu entscheiden. „Als ich von dem Los gehört habe, war die Freude natürlich groß, aber ich hatte auch ein wenig Bauchschmerzen. Im ersten Moment weiß man gar nicht so richtig, zu wem man halten soll“, erklärt der Schleizer Fußballfan. Inzwischen aber konnte er sich doch festlegen: „Man drückt dann doch dem Heimatverein aus der eigenen Stadt die Daumen.“

Ein Wunschergebnis im engeren Sinne hat er zwar nicht, „aber mir würde ein knapper Sieg wie gegen Moßbach gefallen.“ Sollte das tatsächlich klappen, würden die Feierlichkeiten nach dem Schlusspfiff, die vom Ligaauftakt wohl noch einmal toppen. „Aber die sieben Kisten Bier waren ja auch schon eine ganz gute Leistung“, meint Stich lachend. Letztlich könne er mit Blick auf die Kräfteverhältnisse zwischen FSV und FCC natürlich auch mit einem Jenaer Sieg leben. Auch, dass die Gegengerade, auf der sonst die Section Schwarz-Gelb Stellung bezieht, als Gästebereich vorgesehen ist, lässt sich verschmerzen: „Das wird am Freitag kein Problem sein. Man will es ja dem Verein so leicht wie möglich machen und da ist das schon eine gute Lösung, zumal es sowieso keine Rivalität zu Jena gibt. Die meisten von uns sind ja sogar FCC-Fans.“

Insofern halten wir, frei nach Andy Möller, fest: Schleiz oder Jena – Hauptsache Pokalsieg!

 

Nur noch drei Tage: Julian Picker und das Duell mit seinem Herzensverein FCC

Nur noch vier Tage: Martin Berger peilt dreckiges 1:0 gegen FC Carl Zeiss an