... lade FuPa Widget ...
FSV Schleiz auf FuPa

Wir gratulieren zur Torjägerkanone: Albert Pohl – eine Würdigung in fünf Akten

Alexander Hebenstreit, 22.06.2022

Wir gratulieren zur Torjägerkanone: Albert Pohl – eine Würdigung in fünf Akten

Albert Pohl bei einer seiner liebsten Beschäftigungen: dem Torjubel – hier im Spiel gegen den SC Heiligenstadt, als er mit seinem Doppelpack einen großen Anteil am Sieg in einem bereits verloren geglaubten Spiel hatte. Insgesamt traf er in der Thüringenliga 19 mal in krönte sich damit zum Torschützenkönig. Hinzu kamen zwei Treffer im Pokal. Foto: Jürgen Müller


"Wer meine Zielsetzungen kennt, weiß wo ich am Ende einer Saison stehen will", sagte Angreifer Albert Pohl im Vereinsinterview, als er im Sommer 2020 nach drei Jahren bei der SpVgg Selbitz zum FSV Schleiz zurückkehrte. Für diejenigen, die diese Aussage nicht einzuordnen wissen, lüften wir gerne das Geheimnis: Die Spitzenposition der Torjägerliste soll es sein.

Und genau das erreichte der ehrgeizige Offensivspieler trotz seiner Verletzung im Saisonendspurt mit 19 Ligatoren (zwei mehr als Weimars Adam Luca Ruffert) bereits in der ersten aussagekräftigen Saison nach seiner Rückkehr – und zwar in der höchsten Spielklasse Thüringens. Insgesamt traf Albert Pohl in 95 Spielen für die Schleizer Erste exakt 95 mal. Man darf also gespannt sein, in welcher der beiden Kategorien er die 100 zuerst knackt.

Zuletzt holte mit Frank Gerisch in der vorletzten vollständig ausgetragenen Spielzeit 2017/18 ein Schleizer die Torjägerkanone, damals noch in der Landesklasse. Ihn und vier weitere Mitspieler zogen wir zurate, um die Leistung Pohls angemessen zu würdigen.


1. Frank Gerisch (14 Saisontore):
Mich freut es für Albert und den gesamten Verein, dass er diese Auszeichnung geholt hat. Der Beste setzt sich eben durch! Und der Beste war Albert. Schnell, robust und immer dort, wo es wehtut. Da konnte ihn oftmals keiner stellen und nun hat er für die Strapazen den Lohn eingefahren. Wahnsinn!
Außerdem zeigt dieser Titel auch, dass wir in Schleiz richtig gute Fußballer haben, die für unsere Farben und nicht für Geld spielen! Das ist unsere Stärke, von der auch Albert profitiert.

2. Amel Nukovic (1 Saisontor):
Ich freue mich sehr, dass die Torjägerkanone in unserer Mannschaft gelandet ist und Albert sie sich auf jeden Fall verdient hat.
Er lebt von seiner Physis und seinem Tempo (steht deshalb auch einfach viel zu oft im Abseits, sonst wären es wahrscheinlich noch mehr Tore geworden
😉😉😅) und hat deshalb einen sehr großen Anteil an dem zweiten Platz in der Thüringenliga geleistet. Aber nicht nur seine Tore sind beachtlich, er hat sogar das eine oder andere Tor aufgelegt und das ist überragend. Da kann man nur gratulieren!

3. Mirko Horn (4 Saisontore):
Albert ist für uns ein unglaublicher Gewinn. Er bringt eine riesige Einsatzbereitschaft mit, gibt immer 150 Prozent und agiert im Spiel nach vorn mit einer unfassbaren Wucht. Dazu ist er extrem schnell, zweikampfstark und einfach ungemein wichtig für uns. Das hat man sicherlich auch in den letzten beiden Spielen gesehen, in denen er nicht dabei war und wir so wenige Torchancen hatten wie selten.
Ich hoffe, dass er noch lange Zeit bei uns bleibt. Wenn er noch ein bisschen abgebrühter im Abschluss wird und vielleicht auch mal noch einen Ball mehr vor dem Tor querlegt, kann er noch ein ganz Großer werden. Aber auch vor dem, was er schon jetzt leistet, kann man nur den Hut ziehen.

4. Thomas Liebold (schade Thomas):
Ich freu mich definitiv für ihn. In Thüringens höchster Spielklasse Torschützenkönig zu werden, ist für einen Schleizer schon 'ne Hausnummer!
Mit ein bisschen mehr Konzentration und Übersicht hätten es für ihn und seine Mannschaftskameraden aber durchaus noch mehr Buden sein können!
😉

5. Markus Porst (6 Saisontore + 2 im Pokal):
Ich graturliere unserer geliebten Prellwand! Durch seinen explosiven Antritt erreicht er Bälle, die viele schon verloren glauben. Dazu kann er sehr gut seinen Körper zwischen Gegner und Ball bringen. Diese Eigenschaften ermöglichen es ihm und dadurch uns als Mannschaft so viele Tore zu erzielen.
Nur Eines darf er nie wieder: Elfer schießen
😜