FSV Schleiz e.V.

FSV Schleiz will BSG Chemie Kahla weiter hinter sich lassen

Alexander Hebenstreit, 09.05.2019

FSV Schleiz will BSG Chemie Kahla weiter hinter sich lassen

Im Hinspiel am Fasanengarten waren es die schwarz-gelben Schleizer, die einmal öfter jubeln durften. Aus FSV-Sicht darf sich dieses Prozedere gerne am Dohlenstein wiederholen.

 

BSG Chemie Kahla - FSV Schleiz (Sonnabend, 15 Uhr)

 

Nach dem in der vergangenen Woche der FSV Schleiz unfreiwillig pausieren musste, da der Platz am Fasanengarten durch den Schneefall unbespielbar war, steht diesem Samstag das nächste schwere Auswärtsspiel auf dem Programm. Denn die Mannschaft von Trainer Roger Fritzsch ist zu Gast bei der BSG Chemie Kahla. Schiedsrichter Horst Bachmann wird die Begegnung des 21. Spieltags um 15 Uhr freigeben.

Die BSG Chemie Kahla, die als Aufstiegskandidat vor der Saison gehandelt wurde, belegt derzeit den 6. Tabellenplatz und rangiert damit unmittelbar hinter Schleiz. Aber anders als der FSV fand das Spiel der Kahlaer letzte Woche statt. In Ilmenau setzte sich die Mannschaft von Trainer Frank Trillhose am Ende verdient mit 4:0 durch. Mit 9 Siegen, 2 Unentschieden und 9 Niederlagen haben die Chemiker bisher 29 Punkte (2 Punkte weniger als Schleiz) sammeln können. „Mit ihrer unglaublich individuellen Klasse vor allem in der Offensive hängen sie mit ihren Erwartungen in dieser Saison etwas hinterher. Deswegen denke ich, dass sie alles in die Waagschale legen wegen, um noch ein paar Plätze im Saisonendspurt gut zu machen“, schätzt Thomas Liebold den Gegner ein.

Weiterhin will der Schleizer Spielgestalter unbedingt die drei Punkte mit nach Hause nehmen. „Dabei müssen wir die individuellen Fehler in der Defensive abstellen und die Chancenverwertung verbessern.“ Mit zuletzt zwei Siegen in Folge konnte der FSV Schleiz den miserablen Rückrundenstart ein wenig korrigieren. Können die Schwarz-Gelben den nächsten Dreier einfahren, so bleiben sie in der Tabelle an Stadtroda und Teichel (Platz 3 und 4) dran, jedoch bei einer Niederlage würde Kahla an den Rennstädter vorbeiziehen.

In der Hinrunde konnte der FSV Schleiz mit 2:1 gewinnen. Die Führung durch Sergei Oldenburg glich Hannes Kühnel noch vor der Pause aus. Kurz vor Schluss erzielte dann Torjäger Frank Gerisch den hochverdienten Siegtreffer.

Der FSV Schleiz hofft, dass auch einige Fans den Weg nach Kahla finden werden, um die Mannschaft zu unterstützten.

 

Bericht vom Hinspiel

Tabelle Landesklasse


Quelle:JP Sheriff