Echte (TV-)Stars: Der FSV Schleiz und die Sterne des Sports

Leif Broßmann, 31.10.2022

Echte (TV-)Stars: Der FSV Schleiz und die Sterne des Sports

Stolz und happy: Stefan Strauß, Projektleiterin Sandra Herrmann, Anja Kuschick-Büttner (Geschäftsführerin des Behindertenverbands Saale-Orla-Kreis e. V.) und Steve Leudolph (v. l.) präsentieren Scheck, Urkunde und den Großen Stern des Sports in Bronze, der den Sieg auf Regionalebene symbolisiert.

Am 31. Oktober wurden im Thüringenjournal des MDR u. a. einige Bilder unseres Sportgeländes am Schleizer Fasanengarten gezeigt. Welchen Star haben wir da denn wohl in unserem Wohnzimmer zugegen?

Zumindest ist es niemand allein, keine Berühmtheit oder anderweitig sonderlich bekannte Person, der/die hier die Aufmerksamkeit des Mitteldeutschen Rundfunks auf sich gezogen hat. Viel mehr sind es der Behindertenverband Saale-Orla-Kreis e. V. und nicht zuletzt unser FSV Schleiz selbst, welche in diesen Zeiten als wohl hellste Sterne gesellschaftlich engagierter Vereinsarbeit am südostthüringer Firmament leuchten. Dafür steht zumindest der Große Stern des Sports in Bronze 2022, der dem FSV Schleiz am 6. Oktober im Rahmen der regionalen Preisverleihung in Gera überreicht wurde.

Tolle Mitbewerber-Projekte

Die vom Deutschen Olympischen Sportbund und den Volksbanken Raiffeisenbanken vorgenommene Würdigung soll den Fokus von sportlichen Leistungen auf die Vereinsarbeit an sich richten und besondere Mühe um gesellschaftliches Miteinander ehren. Von 25 Vereinen aus der Region, die sich angemeldet haben, schafften es vier Teilnehmer zur letztendlichen Preisverleihung. Hier erhielt die SG Rotation Rosenthal e. V. (zur Homepage), die vor allem im Jugendfußball aktiv ist, einen Förderpreis. Rodel-Olympiasiegerin Silke Kraushaar-Pielach lobte in der Laudatio das Engagement, das die SG mit dem Projekt Ein sicherer (Sport-)Platz für unsere Kids zeigt. Platz drei ging an das Show-Ballett Formel 1 e. V. aus Jena (zur Homepage), welches in Proben und ggf. sogar Auftritten, bei denen der Spaß im Vordergrund stehen soll, eine Jugend- und Seniorentruppe und damit Jung und Alt gemeinsam tanzen lässt. Besonders spannend war es dann natürlich vor der Verleihung des zweiten Preises, schließlich waren nur noch zwei Bewerber übrig. Verständlicherweise recht große Freude machte sich im Schleizer Lager breit, als dieser an die Sektion Gera des Deutschen Alpenverein e. V. (zur Homepage) ging. Hinter dem Namen 'Blümchen –Natur – Kultur' – unser Wanderangebot für die 'Urgesteine' unseres Vereins verbirgt sich ein Konzept, das mittels Wanderungen über kürzere Strecken durch vielfältige Natur, in interessanten Regionen und zu bekannten Sehenswürdigkeiten unserer Heimat trotz aller Widrigkeiten der letzten Jahre steigende Mitgliederzahlen mit sich brachte. Chapeau!

Eine Spielstätte für alle

Mit der Errichtung und Betreibung eines barrierefreien und inklusiven Spielplatzes haben sich Behindertenverband und FSV schließlich gegen die 25 Mitbewerber-Vereine durchgesetzt. Unser Fußballsportverein stellt dafür insbesondere die Grundfläche zur Verfügung: Schon zu einigen Heimspielen konnte man zahlreiche Kinder an der Stelle des ehemaligen Volleyballplatzes spielen sehen. Der Spielplatz soll allen Kindern – egal ob mit oder ohne Handicap – das gemeinsame Spaßhaben ermöglichen können und deren Abenteuerlust wecken. Diese inklusive Idee lobte auch Laudator Andreas Lauterbach und wies gleichzeitig darauf hin, dass sie in Deutschland bisher noch zu selten umgesetzt wird. Lauterbach erkannte außerdem das Bereitstellen eines Teils des Vereinsgeländes hoch an und wies auf künftige Herausforderungen, wie benötigte Förderung oder die nachhaltige Pflege hin. Neben Erfolgswünschen für die nächste Runde – sie findet übrigens am morgigen 1. November in Weimar statt – dankte er auch den Volksbanken Raiffeisenbanken für ihre Unterstützung herausragenden gesellschaftlichen Engagements.

Und wie geht es weiter?

Zunächst möchten wir dort natürlich anknüpfen und uns beim DOSB, den Volksbanken Raiffeisenbanken und der Jury, die neben den beiden erwähnten Laudatoren vom krankheitsbedingt leider ausgefallenen Axel Teichmann komplettiert wurde, vielmals für die Ehrung in Form des Großen Sterns des Sports 2022 in Bronze und die damit einhergehende monetäre Unterstützung bedanken. Morgen werden wir dann sehen, ob uns die Reise vielleicht sogar noch über die Thüringer Landesgrenzen hinausführt. Wer wegen gewonnener Aufmerksamkeit, angesichts funkelnder Kinderaugen beim Herumtollen auf dem schon fast fertiggstelllten Spielplatz oder aufgrund sonstiger Motivation das Projekt und somit inklusives Spielen an unserem Fasanengarten gern in Form einer Geldspende unterstützen möchte, gelangt über folgenden Link zur Spendenplattform:
https://www.betterplace.org/de/projects/9613.
„Der Spielplatz ist zu 90 Prozent fertig, wobei die letzten Restarbeiten inklusive TÜV-Abnahme noch diese Woche erfolgen sollen. Danach ist zeitnah die langersehnte Freigabe geplant“, verrät Stefan Strauß. „Ein großes Dankeschön gilt jetzt schon allen Unterstützern und Helfern, darunter seitens des FSV besonders Steve Leudolph, und natürlich vor allem unserem starken Projektpartner, dem Behindertenverband SOK e. V.“

 

Hier geht's zum Beitrag des MDR...


... lade Modul ...
FSV Schleiz auf FuPa