FSV Schleiz e.V.

Aderlass auch bei der Zweiten

Alexander Hebenstreit, 05.07.2018

Aderlass auch bei der Zweiten

Wie in der ersten Mannschaft, müssen auch aus dem Kader der Zweiten zur neuen Saison drei Spieler ersetzt werden. Sowohl Alexander Weber (linkes Foto) als auch Marius Mihoc (mittleres Foto) und Daniel Farcas werden nicht mehr das schwarz-gelbe Trikot tragen.

So verliert der FSV Schleiz mit Alexander Weber ein Eigengewächs, das zweifelsohne zu den Stützen der Landesklasse-Mannschaft zählen könnte. Und das tat er auch - jedenfalls noch in der Saison 2016/17. In der zurückliegenden Spielzeit brachte er es - nicht zuletzt wegen körperlicher Probleme - nur auf neun Einsätze für die Erste und entschied sich zur Winterpause, nur noch für die zweite Mannschaft spielen zu wollen. Hier präsentierte er sich von Beginn an als Führungsspieler und hatte einen nicht unerheblichen Anteil daran, dass sich die Rückrundenbilanz der FSV-Reserve doch deutlich angenehmer las, als noch im ersten Halbjahr. Nach zwei Jahren am Fasanengarten führt ihn sein Weg nun ein zweites Mal zum LSV 49 Oettersdorf, womit man sich in der neuen Kreisliga-Saison auch zweimal im direkten Duell gegenüberstehen wird.

Zu einem Liga-Konkurrenten unserer Zweiten wechselt auch Marius Mihoc. Nachdem sein Landsmann, der frühere FSV-Kicker Claudiu Ursache, bereits in der zurückliegenden Spielzeit beim SV Gräfenwarth auflief, folgt nun Mihoc. Der Rumäne kam zur Zeit der großen Personalnot nach dem letzten Landesklassen-Abstieg unserer Ersten zum FSV und schlug ein wie eine Bombe. Nach starken Auftritten in der Zweiten wurde schnell Rico Pellmann, der damalige Trainer der Ersten, auf ihn aufmerksam und baute ihn in seine Kreisoberliga-Elf ein, in der er für zwei Spielzeiten zum Stammpersonal zählte. In den letzten drei Jahren gehörte er jedoch wieder zum Kader der zweiten Mannschaft, für die er in der abgelaufenen Saison einen Treffer erzielte und drei weitere auflegte. Insgesamt brachte es Marius Mihoc auf 95 Spiele für den FSV Schleiz, darunter 36 für die Erste, und erzielte dabei 17 Tore.

Mit Daniel Farcas verlässt zudem auch der letzte Vertreter des einstigen Rumänen-Trios unseren Verein. Den sympatischen Offensivmann zieht es der Liebe wegen nach Dänemark, wo er sich gemeinsam mit seiner Freundin ein neues Leben aufbauen will. Für die Schwarz-Gelben war er seit der Saison 2014/15 am Ball und lief neben drei Einsätzen für die erste Mannschaft in 74 Spielen für die Zweite auf. In der Statistik kann er elf erzielte sowie acht vorbereitete Treffer vorweisen.

Der gesamte FSV Schleiz sowie insbesondere die zweite Mannschaft wünschen euch, Alex, Marius und Daniel, alles Gute und würde uns freuen, euch auch nach dem Abgang gelegentlich am Fasanengarten begrüßen zu dürfen.


Zurück