... lade FuPa Widget ...
FSV Schleiz auf FuPa

Gastspiel beim VfB Empor Glauchau eröffnet intensive Schleizer Testspielwoche

Alexander Hebenstreit, 27.07.2021

Gastspiel beim VfB Empor Glauchau eröffnet intensive Schleizer Testspielwoche

Beim Kreieren von Gefahrenmomenten machte die Schleizer Offensive um Außenstürmer Paul Jung in den zurückliegenden Partien schon eine durchaus ordentliche Figur. Was zu oft fehlte war jedoch eine Torausbeute, die diesem Umstand gerecht wurde. Im Duell mit dem VfB Empor Glauchau sollte die dürftige Chancenverwertung dringend verbessert werden, da nicht davon auszugehen ist, dass der Sachsenligist dem FSV reihenweise Abschlussmöglichkeiten erlaubt.


VfB Empor Glauchau - FSV Schleiz
(Mittwoch 19 Uhr, Sportpark Meeraner Straße, Glauchau)


Es dauert gar nicht mehr lange, bis es für die erste Mannschaft des FSV Schleiz wieder ernst wird. Am übernächsten Wochenende ist das Vorgeplänkel vorbei, wenn mit dem Pokalspiel beim FSV Grün-Weiß Stadtroda das erste Pflichtspiel der neuen Saison ansteht.

Damit sich die Automatismen auf dem Platz bis dahin bestmöglich finden steht noch einmal eine intensive und anspruchsvolle Testspielwoche an, die am Mittwochabend mit dem Gastspiel bei Sachsenligist VfB Empor Glauchau beginnt.

Ähnlich wie die Rennstädter können auch die Westsachsen eine positive Bilanz vorweisen. Bis auf eine Partie wurden bislang alle Vorbereitungsspiele gewonnen. Die eine Ausnahme war eine 0:2-Niederlage beim Schleizer Ligakonkurrenten SV Ehrenhain. Auch die Rennstädter verloren mit der Partie gegen Neustadt (2:5) bislang nur ein Vorbereitungsspiel (klammert man das 1:2 gegen Münchberg aus, das vor dem Trainingsstart stattfand), so dass diese Bilanz bei mindestens einem der beiden Teams eingetrübt wird.

Doch darum dürfte es FSV-Coach Roger Fritzsch und seinen Mannen kaum gehen. Stattdessen kommt es darauf an, sich auf dem Platz weiter zu finden und insbesondere die fehlende Konsequenz in Tornähe abzustellen, die in den zurückliegenden Begegnungen das eine oder andere höhere Ergebnis verhinderte. Aber auch defensiv besteht noch Nachbesserungsbedarf, entstehen aus den oftmals wenigen klaren Chancen der Konkurrenz doch noch einfach zu viele Gegentore.