... lade FuPa Widget ...
FSV Schleiz auf FuPa

OTZ-Beitrag: Kinder leisten ersten Spatenstich für inklusiven Spielplatz

Alexander Hebenstreit, 21.07.2021

OTZ-Beitrag: Kinder leisten ersten Spatenstich für inklusiven Spielplatz

Jonas, Luca, Tina, Nele und Marlon (vorn von links) sowie Ruben, Tino und Dominik (stehend von links) legen beim ersten Spatenstich Hand an. Der Behindertenverband Saale-Orla-Kreis und der FSV Schleiz wollen in der Kreisstadt einen barrierefreien und inklusiven Spielplatz errichten, der auch von kleinen Kindern und Behinderten genutzt werden kann. Foto: Peter Cissek

Hier teilen wir den OTZ-Beitrag von Redakteur Peter Cissek zum am Montag erfolgten Spatenstich für den inklusiven Spielplatz, der auf dem Vereinsgelände des FSV Schleiz entsteht. Der Auftakt ist gemacht, Spenden  sind aber nach wie vor willkommen.

https://www.otz.de/regionen/schleiz/kinder-leisten-ersten-spatenstich-fuer-inklusiven-spielplatz-in-schleiz-id232831535.html

Kinder leisten ersten Spatenstich für inklusven Spielplatz in Schleiz

SCHLEIZ.  Der Behindertenverband will in Schleiz einen Spielplatz errichten, den auch Behinderte nutzen können. Für die Finanzierung wird noch um Spenden gebeten.

Der Behindertenverband Saale-Orla-Kreis und der FSV Schleiz haben mit dem symbolischen Spatenstich der Kinder am Montag den Startschuss für die Bauarbeiten für einen barrierefreien und inklusiven Spielplatz gegeben, der jedoch noch nicht durchfinanziert ist. Wegen spezieller Spielgeräte wie Rollstuhlschaukel und Inklusionskarussell würden die Kosten rund 125.000 Euro betragen.

„Wir haben haben ein reichliches Drittel finanziert und mit den Bauarbeiten begonnen, um befristet zur Verfügung gestellte Gelder von Stiftungen nicht verfallen zu lassen“, sagte Sandra Herrmann, Beratungsstellenleiterin beim Behindertenverband in Schleiz und Koordinatorin für das Vorhaben. Erfolgreiche Anträge auf Förderung hat der Behindertenverband bei der Stiftung RTL mit 20.000 und bei FörderPenny mit 2000 Euro gestellt. Außerdem hat eine Elterninitiative aus Erfurt 5000 Euro gestiftet. Ferner erhält der Behindertenverband ein Preisgeld von 8000 Euro aus dem Engagement-Wettbewerb „Machen 2021“ der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt, bei dem das Vorhaben den vierten Platz belegte. Ein Kamerateam drehte zum Spatenstich am Montag einen Kurzfilm, mit dem das Projekt ab Mitte/Ende August auf der Internetseite bwmi.de des Bundeswirtschaftsministerium vorgestellt werde, teilte Friederike Hirschmann von der Berliner Filmproduktionsfirma Kuxma mit.

Stadt Schleiz will Vorhaben unterstützen

„Wir hoffen auf weitere Spenden und Unterstützung durch Firmen, beispielsweise für Frostschutz, Kies, Beton“, sagte Sandra Herrmann. Die Firma HMS Schleiz wurde vom Behindertenverband mit ersten Arbeiten beauftragt. „Wir werden ermäßigte Kosten abrechnen und außerdem eine Geldspende leisten“, sagte Firmenchef Manuel Metzner.

Im nächsten Finanzausschuss soll darüber gesprochen werden, inwieweit sich die Stadt Schleiz finanziell an dem Vorhaben beteiligt. Die Infrastrukturpauschale in Höhe von einmalig 1000 Euro pro Neugeborenes, die die Stadt vom Land Thüringen erhält, sei für dieses Jahr bereits für die Kindergärten und den neuen Spielplatz in Crispendorf vergeben. „Ob wir jetzt Mittel aus dem Haushalt nehmen und nächstes Jahr über die Infrastrukturpauschale finanzieren, kann ich noch nicht sagen. Wir wollen eine Summe geben, die dem Vorhaben hilft. Doch darüber muss der Stadtrat entscheiden“, sagte Bürgermeister Marko Bias (CDU). Er habe zudem Gespräche mit dem Geschäftsführer des Altreifenrecyclers und Kunststoffherstellers PVP Triptis GmbH geführt, damit das Unternehmen bei der Ausstattung des Spielplatzes mit Fallschutzmatten dem Behindertenverband „wie auch immer entgegenkommt“.

Katrin Gersdorf, Jobmanagerin bei der Diakoniestiftung Weimar/Bad Lobenstein und ehrenamtliche Beigeordnete des Landrates, hat eine Idee eingebracht, um Spendern gebührend zu danken. Jeder, der 50 Euro und mehr spendet, wird mit einem handgetöpferten Pflasterstein verewigt. Die Steine entstehen in der Christo-Töpferei der Werkstätten Christopherushof in Altengesees und werden auf dem Spielplatz als Tastelemente für Kinder mit Sehbehinderungen verbaut. Die ersten Spenden seien eingegangen.

Der Fußballsportverein Schleiz hat dem Behindertenverband ein kostenloses Nutzungsrecht für eine Fläche zwischen den Fußballplätzen und dem Vereinsgebäude am Fasanengarten erteilt, auf der sich unter anderem ein Volleyballplatz befindet und künftig der Spielplatz entstehen soll. Der Sportverein würde sich um den öffentlichen, tagsüber frei zugänglichen Spielplatz kümmern und jetzt bereits beim Ausbaggern helfen, sagte FSV-Vorstandsmitglied Steve Leudolph.


Quelle:Peter Cissek, Ostthüringer Zeitung