FSV Schleiz e.V.

Gerechtes Unentschieden im Derby

FSV Schleiz, 10.04.2019

Gerechtes Unentschieden im Derby

2.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga Staffel B, 17.ST

LSV 49 Oettersdorf   FSV Schleiz II
LSV 49 Oettersdorf 1 : 1 FSV Schleiz II
(1 : 1)
2.Mannschaft   ::   Kreisliga Staffel B   ::   17.ST   ::   07.04.2019 (14:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Christian Göller

Assists

Steve Priedemann

Zuschauer

160

Torfolge

0:1 (2.min) - Christian Göller per Weitschuss (Steve Priedemann)
1:1 (15.min) - LSV 49 Oettersdorf per Weitschuss

 

Gerechtes Unentschieden im Derby

 

Trotz Schönem Wetter und vielen Zuschauern-wieder nur Unentschieden im Derby! 

Zum Rückrundenderby in Oettersdorf reiste die Zweite Mannschaft des FSV`s mit einer guten personellen Aufstellung an. Zudem waren mit Woitzik und Schmidt zwei Spieler der ersten Mannschaft an Bord. Einzig verzichten musste Trainer Woitzik auf Schubert, jedoch nicht aufgrund einer Sperre oder Verletzung, sonder eher ein erfreuliches Ereignis war Grund seiner Absage. Seine Freundin und Er bekamen Nachwuchs. Auch hierbei nochmal im Namen der Mannschaft alles erdenklich Gute euch beiden und viele schöne Stunden zu dritt.

So nun zum Spiel: Die ersten 10min waren durch eine Abtastphase beider Manschaften bestimmt. Dann gleich mit der ersten Chance das Tor für unseren Fsv. In der 12 min Göller erzielte das 0:1 für sein Team mit einem Schuss in`s untere Eck (Vorlage S. Priedemann). 

Doch all zu lang hielt die Führung nicht. In der 16min verlängerte Schmidt einen langen Ball so per Kopf weiter, dass Woitzik sich verschätze und nun Pohl alleine auf Pasold zulief und zum Ausgleich vollendete. 

Durch den Ausgleich beflügelt war nun Oettersdorf bis zur Halbzeit besser. Besonders bei den zweiten Bälle waren die Schleizer meist zweiter Sieger. Die größte Chance des Spieles hatte L. Berger nach einer Kopfballablage von Zölßmann (5min). Er schoss den Ball aus 5m über das Tor. Durchatmen bei den Schwarz-Gelben und Torhüter Pasold der sich beim Rauslaufen verschätzt hatte und hier machtlos gewesen wäre. Auch die nächste Szene  sorgte für Aufregung. Als Zölßmann in den Straufraum eindrung, klärte Woitzik den Ball in letzter Sekunde per Grätsche. Hierbei vermochte die Schuldes Elf einen klares Foul gesehen zu haben. Dies beurteilte der an dem Tag, pfeifende Schiedsrichter Sippach anders und ließ weiterlaufen. In der 40.min war mal wieder Schleiz an der Reihe. Hierbei hatte der Fsv schon den Torschrei auf den Lippen, doch Schulze konnte Göller`s  Pikenschuss noch gerade so, um den Pfosten lenken.

Somit ging es in die Pause.

Die 2. Halbzeit begann, wie der erste Durchgang endete. Viele Chanchen, jedoch keine Tore. Ein wunderbarer getretener Freistoß von Kunde aus rund 20m lenkte Schulze über die Latte. Die daraus resultierende Ecke brachte nichts ein.

Kurze Zeit später war es wieder Kunde der zurerst erst per Kopf und anschließend per Nachschuß in Schulze seinen Meister fand.

Nun häuften sich die Chancen auf beiden Seiten. Der an dem Tag als Stürmer aufgebotene Zölßmann lief alleine auf Pasold zu, verpasste es jedoch die Partie für seine Farben zu entscheiden. Die letzte Aktion hatte Oettersdorf per Kopfball den Pasold sicher hielt. Danach beendete der, an dem Tag sicherpfeifende Schiedsrichter Sippach das Derby. 

Alles in einem ein faires Derby, dass genau wie das Hinspiel Unentschieden ausging.

Der nächste schwere Gegener wartet schon- am Samstag, den 12.03 empfängt unser Team im Vorspiel der Ersten Mannschaft (vs Schott Jena 2) den abstiegsbedrohten SV 1990 Ebersdorf. Hierbei hofft unsere Mannschaft auf erneute Unterstützung unserer Anhänger. Anstoß ist um 12.30 Uhr. 

 


Quelle: Martin Staps


Zurück