FSV Schleiz e.V.

Souverän gewonnen

Steve Leudolph, 08.04.2019

Souverän gewonnen

D-Junioren : Spielbericht Verbandsliga Staffel 2, 14.ST

FSV Schleiz   FC Thüringen Jena
FSV Schleiz 3 : 0 FC Thüringen Jena
(2 : 0)
D-Junioren   ::   Verbandsliga Staffel 2   ::   14.ST   ::   06.04.2019 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Kristian LorenzPeer Berger

Torfolge

1:0 (15.min) - Kristian Lorenz
2:0 (22.min) - Peer Berger
3:0 (42.min) - Kristian Lorenz

 

Souverän gewonnen

 

Zwei Wochen nach dem Unentschieden gegen Jena Zwätzen waren mit dem viertplatzierten eine weitere Jenaer Mannschaft zu Gast am Fasanengarten. Die Kicker von Thüringen Jena stellen immerhin den drittbesten Sturm der Liga, dementsprechend wurden unsere Jungs in der Kabine darauf eingestellt. 

Von Beginn an merkte man, das die Schleizer D Junioren hier nichts anbrennen lassen wollten. Der Trainer musste etwas umstellen, da mit Adrian Ost ein wichtiger Baustein fehlte. Also spielte man mit zwei Spitzen und zwei offensiven Mittelfeldspielern dahinter, um den Jenensern so die spielerische Stärke zu nehmen. Nach kurzer Abtastphase übernahm der FSV das Zepter und gab den Gästen keine Möglichkeit ins Spiel zu kommen. So kam es zum 1:0 durch Kristian Lorenz, nach guter Vorarbeit von Hannes Burgkhardt. Im weiteren Verlauf des Spiels entwickelte sich die Schleizer Dominanz, weil alle Mannschaftsteile super zusammen arbeiteten und sich unsere Abwehr an diesem Tag keine Blöße gab. So fiel noch vor der Pause das 2:0 durch Peer Berger, welcher an diesem Tag ein tolles Spiel machte. 

In Halbzeit zwei dasselbe Bild und Schleiz erzielte das 3:0 nach einem Solo von Kristian Lorenz. Dann der Schock - Torhüter Luca Lenzner musste nach einem Zusammenprall mit dem gegnerischen Stürmer ausgewechselt werden. Für ihn ins Tor ging unser rechter Verteidiger Florian Müller. Die Gäste witterten nochmals Aufwind, aber die Schleizer ließen nichts mehr anbrennen. Auch weil Edwin Kracht an diesem Tage eine tolle Laufarbeit leistete und erst in der Mitte und später auf der Außenbahn den Gegner unermüdlich unter Druck setzte, Bälle eroberte und Zweikämpfe gewann. So brachten unsere Jungs den Sieg über die Zeit und hätten sogar erhöhen können, hätte man mehr abgespielt. 

Ein verdienter Sieg, durch eine engagierte Mannschaftsleistung, bei der jeder für jeden Kämpfte. Auch die Wechselspieler waren zur Stelle und trugen zu diesem Sieg bei. 

Tore:

Peer Berger

Kristian Lorenz 2x

P.S. Unser Luca erlitt "nur" eine schwere Prellung. Gute Besserung. 

 

 

Fotos vom Spiel