FSV Schleiz e.V.

Derbyzeit am Fasanengarten

FSV Schleiz, 05.10.2018

Derbyzeit am Fasanengarten

Lukas Lange wird nicht im Aufgebot der Schleizer Reserve stehen, da er in Stadtroda sein Können unter Beweis stellen muss. Gegen Bodelwitz war er ein Schlüsselspieler, da er durch seine Kopfballstärke alle hohen Bälle abräumte. Auch an diesem Spieltag wird das Trainergespann Woitzik und Kunde wieder kunterbunt durchmischen müssen. 

 

2.Mannschaft : Vorbericht Kreisliga Staffel B, 8.ST

FSV Schleiz II   FC Chemie Triptis
FSV Schleiz II : FC Chemie Triptis
2.Mannschaft   ::   Kreisliga Staffel B   ::   8.ST   ::   06.10.2018 (15:00 Uhr)
 

05.10.2018, FSV Schleiz

Derbyzeit am Fasanengarten

Am Samstag, den 06.10.2018 steht das nächste Derby für unsere Reserve an. Da die erste Vertretung auswärts in Stadtroda gefordert ist, wurde die Anstoßzeit auf 15 Uhr festgesetzt.

Der FC Chemie Triptis steht momentan auf dem 11. Tabellenplatz und erkämpfte aus 5 Spielen 5 Punkte. Hierbei erzielten die Triptiser ein Unentschieden gegen zwei starke Mannschaften Neustadt II und Tanna. Der einzige Sieg in der bisherigen Saison gelang den Triptisern auswärts in Ebersdorf. Gegen Bodelwitz und Oettersdorf wurden die Spiele hingegen verloren. Letzte Saison erkämpften sich die Triptiser einen soliden 4. Tabellenplatz und bewiesen, dass sie eine schlagfertige Mannschaft besitzen, die sehr jung aber dennoch siegeswillig ist. Im Kreispokal läuft es für die Chemie etwas besser, hier wurden beide Spiele gewonnen, der nächste Gegner im Achtelfinale lautet Kahla II.

Die Schleizer Reserve steht momentan auf einem erfreulichen 2. Tabellenplatz, hat allerdings 2 Spiele mehr absolviert als der Gegner. Trotz ständiger Rotation gelingt es dem Team von Trainer Woitzik sich stets anzupassen und die Spiele zu gewinnen. Auch dieses Wochenende wird voraussichtlich wieder fleißig gemischt und getauscht. Da die 1. Mannschaft auswärts ebenfalls 15.00 Uhr antreten muss, wird man auf Lange und Picker schmerzlich verzichten müssen. Auch der Einsatz von Kapitän Kevin Priedemann ist leider nicht denkbar, da er in Bodelwitz verletzungsbedingt vorzeitig den Platz verlassen musste und eine Regeneration innerhalb von 72 Stunden unmöglich ist. Auch den "Oldies" Priedemann, Schwarzbach und Kunde steckt das Mittwochsspiel noch in den Knochen, umso erfreulicher ist es, dass die jungen Spieler Oefner und Schönfelder ausgeruht in das Team zurückkehren werden.

Im Lager der Schleizer weiß man, dass Triptis eine Herausforderung darstellt.

Trainersohn Maximilian Woitzik schätzt die Situation einen Tag vor dem Derby folgendermaßen ein:

"Wenn Triptis mit allen Stammkräften anreist, wird es ein schweres Spiel für uns. Als großen Vorteil für Triptis sehe ich, dass sie am Mittwoch nicht gespielt haben und somit frisch gegen uns antreten. Uns steckt das kämpferisch betonte Spiel gegen Bodelwitz noch in den Knochen. Als Favorit sehe ich uns auch diese Woche nicht, da Triptis immer ein gleichwertiger Gegner in der Vergangenheit war. Die Tabelle verzerrt das Bild auch. Angenommen Triptis würde die 2 ausstehenden Spiele gewinnen, stünden sie unmitelbar hinter uns in der Tabelle. Mit einem Sieg gegen uns wären sie dann an uns vorbei.... Wir sind also gewarnt und müssen besser in der Abwehr agieren als in den ersten 45 Minuten gegen Bodelwitz. Zweimalig einen Rückstand aufzuholen spricht natürlich für die Moral der Mannschaft, kostete aber extrem viel Kraft. "

Um die 3 Punkte am Fasanengarten zu behalten, würde sich die Schleizer Reserve über den ein oder andern Zuschauer am Fasanengarten freuen, der die Mannschaft tatkräftig mit unterstützt.  

In diesem Sinne: Nur der FSV!!!


Zurück