FSV Schleiz e.V.

Derbyzeit! Zeulenroda kommt an den Fasanengarten!

FSV Schleiz, 13.09.2018

Derbyzeit! Zeulenroda kommt an den Fasanengarten!

Die Männer der 1. Mannschaft des FSV Schleiz sind diese Woche bereits Freitagabend gefordert, denn um 17:30 Uhr erwarten die Rennstädter den FC Motor Zeulenroda am Fasanengarten. Das mit Spannung erwartete Derby steht unter der Leitung von Schiedsrichter Felix Kettner. Der FSV hofft auf ein ebenso großes Zuschauerinteresse wie beim Spiel gegen den VfR Bad Lobenstein.

Die Gäste aus Zeulenroda konnten in den ersten drei Spielen der Saison fünf Punkte einfahren und belegen damit den 6. Tabellenplatz. Das Prunkstück der Mannschaft des Trainerteams Gruner/Lenßner stellt dabei die Defensive. In der laufenden Spielzeit mussten die Zeulenrodaer noch keinen Gegentreffer hinnehmen. Zum Auftakt gab es zwei torlose Unentschieden gegen Teichel und in Roschütz. Vor zwei Wochen fuhr der FC Motor den ersten Saisonsieg beim 2:0 über Ilmenau ein. Beide Treffer erzielte Dominic Schmidt.

Anders stellt sich die Situation beim FSV Schleiz dar. Trotz der teilweise guten Leistungen der kompletten Mannschaft stehen bis dato nur zwei Punkte auf der Habenseite. Dies soll sich nach Möglichkeit am Freitagabend ändern. „Wir wollen die drei Punkte im Derby. Der erste Sieg muss her“, gibt Außenbahnspieler Elias Platzek die Zielstellung vor. „Ich erwarte Zeulenroda wie immer zweikampstark, das heißt, wir müssen mit der nötigen Härte dagegen halten, um als Sieger vom Platz zu gehen“, so der Schleizer weiter. Positiv zu erwähnen ist, dass womöglich erstmalig in dieser Saison alle Spieler bis auf den Langzeitveltzten M. Saß zur Verfügung stehen werden. Inwieweit die erst in dieser Woche ins Training eingestiegenen Spieler zum Kader gehören werden, wird sich zeigen.

In der vergangen Spielzeit siegte in den Begegnungen der beiden Mannschaft jeweils das Auswärtsteam. So drehte Zeulenroda in der Hinrunde am Fasanengarten das Spiel und gewann am Ende mit 2:1. In der Rückrunde revanchierten sich die Schleizer dann mit einem 3:1-Erfolg.

Wer also Freitagabend nichts weiter vorhat, der sollte sich auf dem Weg zum Fasanengarten machen. Ein brisantes Derby steht vor der Tür, bei dem beide Mannschaften für den Sieg ihrer Farben alles geben werden. Ein Favorit ist dabei schwer auszumachen.


Quelle:JP Sheriff


Zurück