FSV Schleiz e.V.

FSV Schleiz startet beim Schwemmberg-Cup

Alexander Hebenstreit, 13.07.2018

FSV Schleiz startet beim Schwemmberg-Cup

 

Nachdem die Fußballer des FSV Schleiz zum Testspielauftakt gegen den SV Schott Jena wenig bis gar nichts Erquickendes boten, steht am Sonnabend die zweite Standortbestimmung des Sommers an. Beim Schwemmberg-Cup des SV Klengel-Serba betritt unser FSV sportliches Neuland. Der Wettbewerb stellt mit seinen ungewohnten Belastungsintervallen zudem eine interessante Abwechslung zum üblichen Fußballer-Rhythmus dar.

Sechs Mannschaften nehmen an dem Blitzturnier im Norden des Saale-Holzland-Kreis' teil und spielen bei einer Spielzeit von 30 Minuten im Modus jeder gegen jegen. Und anders als in der Vorwoche beim Test gegen das höherklassige Team des SV Schott nehmen die Rennstädter dieses Mal die Favoritenrolle ein. "Die Schleizer spielen von allen Teams in der höchsten Liga. Deshalb sollte man annehmen, dass sie um den Turniersieg mitspielen", sagte etwa der Trainer der Gastgeber, Justin Oehring, vorab.

Ob Schwarz-Gelb dieser Rolle auch gerecht werden kann, bleibt nach dem ernüchternden Start in die Vorbereitung abzuwarten. Auch dieses Mal werden zahlreiche Akteure nicht zur Verfügung stehen. Doch nicht nur in Schleiz, auch in anderen Gegenden ist aktuell Urlaubszeit, weswegen gewiss nicht nur die Rennstädter mit diesem Problem zu kämpfen haben.

Neben den Schwarz-Gelben und den in die Kreisliga aufgestiegenen Gastgebern nehmen mit dem FC Chemie Tripits und dem SV St. Gangloff zwei weitere Kreisligisten am Schwemmberg-Cup teil. Komplettiert wird das Starterfeld durch die SG Union Isserstedt sowie den SV Elstertal Silbitz/Crossen, die in die Kreisoberliga auf- bzw. abgestiegen sind. Turnierbeginn auf dem Serbaer Sportplatz am Schwemmberg ist am Sonnabend um 10 Uhr.


Zurück