FSV Schleiz e.V.

FSV Schleiz erwartet den TSV Bad Blankenburg

Frank Gerisch, 14.06.2018

FSV Schleiz erwartet den TSV Bad Blankenburg

(Wieder mit an Bord ist nach dem letzten Spiel unser Andre Hoyer, der arbeitsbedingt fehlte. Damit wird er der Mannschaft auf Grund seiner guten Form sicher weiterhelfen!)

 

Zum letzten Mal in dieser Saison treten die Männer der ersten Mannschaft des FSV Schleiz am kommenden Wochenende an das Leder. Zu Gast am Fasanengarten ist der TSV Bad Blankenburg. Achtung! Der Anstoß der Partie wird zur ungewohnten Zeit Sonntag 13:30 Uhr erfolgen. Als Schiedsrichter wurde Carsten Östreich angesetzt.

Im Anschluss an das Spiel möchte sich der FSV Schleiz mit Freibier bei seinen Anhängern für die Unterstützung in der laufenden Saison bedanken. Außerdem sind alle Zuschauer herzlichst eingeladen, das WM-Spiel Deutschland gegen Mexico ab 17 Uhr im Sportlerheim mitzuverfolgen.

Kommen wir nun zum Sportlichen. „Nach dem Teichel-Spiel, welches wir unglücklich verloren haben, waren wir alle richtig niedergeschlagen, daher hätte ich nicht gedacht, dass wir so einen Endspurt hinlegen und jetzt so gut dastehen“, schätzt Torwart Thomas Pasold die letzten Wochen ein. „Bad Blankenburg erwarte ich sehr aggressiv. Dass sie absteigen, wundert mich sehr, zumal wir im Hinspiel erst in der Nachspielzeit den Ausgleich erzielen konnten“, so der FSV-Schlussmann weiter, der zum Abschluss noch einmal möglichst ohne Gegentor 3 Punkte holen will. Mit etwas Glück können sich die Rennstädter noch auf Platz 4 der Tabelle verbessern. Zudem kann sich Frank Gerisch die Torjägerkanone sichern. Aktuell hat er mit 33 Toren 7 Treffer Vorsprung auf den zweitplatzierten Rico Heuschkel.

Der TSV Bad Blankenburg steht bereits vor dem letzten Pflichtspiel als Absteiger fest. Mit dem bisher 16 gewonnen Punkten bleiben unsere Gäste in jedem Fall auf dem vorletzten Tabellenplatz. Jedoch werden die Bad Blankenburger sicher nicht kampflos die Punkte abtreten, dies dürfte auch Neustadt bestätigen, denn in der Vorwoche hielt Bad Blankenburg das Spiel gegen die Blau-Weißen lange offen und verlor am Ende knapp mit 0:1. Dennoch kann der TSV mit der Rückrunde nicht zufrieden sein, lediglich 3 Punkte holte die Mannschaft von Trainer Mike Streichardt im Jahr 2018 und zählt damit zu den schlechtesten Rückrundenteams.

Dass der TSV Bad Blankenburg dennoch das Zeug für die Landesklasse hat, zeigte man im Hinspiel als Bad Blankenburg auf dem heimischen Kunstrasenplatz einen 2:0-Rückstand drehen konnte, in der letzten Minute gelang Markus Stankowski per Kopf jedoch noch der Ausgleich. Die ersten beiden Schleizer Treffer zur 2:0-Pausenführung erzielte Martin Berger und der bereits erwähnte Stankowski. Für Bad Blankenburg waren Mateusz Lukasz Szymanski, Mohammed Al Saeed und Sebastian Stolze erfolgreich.


Quelle:JP Sheriff


Zurück