FSV Schleiz e.V.

FSV Schleiz möchte auch in Altenburg punkten

Frank Gerisch, 08.06.2018

FSV Schleiz möchte auch in Altenburg punkten

Zum letzten Mal in dieser Saison müssen die Männer der ersten Mannschaft des FSV Schleiz auf Reisen. Diesmal lautet das Ziel Altenburg. Schiedsrichter Horst Bachmann wird die Begegnung des 29. Spieltags Samstag 15 Uhr in der Skatbank Arena freigeben.

Der SV Motor Altenburg wurde als Absteiger aus der Thüringenliga als Mitfavorit um den Aufstieg vor der Saison gehandelt. In der Hinrunde konnten die Ostthüringer auch fleißig Punkte sammeln und belegten zur Winterpause den 2. Tabellenplatz. Doch in der Rückrunde lief es für die Mannschaft von Neutrainer Andreas Brieger alles andere als rund. Gerade einmal 11 Punkte stehen hier zu Buche. Am vergangenen Wochenende kassierten die Skatstädter eine knappe 2:1-Niederlage in Arnstadt. Vor allem auf Torjäger Rico Heuschkel muss die Abwehr um Thomas Liebold besonders aufpassen, denn mit 26 Toren liegt er auf Platz zwei der Torjägerliste hinter FSV-Stürmer Frank Gerisch (31 Saisontore).

„Ich erwarte, dass Altenburg nach wie vor als spielstarke Mannschaft auftritt“, schätzt FSV-Spieler Elias Platzek den Gegner ein. „Es wird ein schweres Spiel, aber wenn wir in der Defensive noch sicherer stehen als schon im Spiel gegen Silbitz, gut nach vorne spielen und eine hohe Laufbereitschaft zeigen, können wir auch in Altenburg punkten“, so der Außenspieler weiter. Verzichten muss Trainer Olaf Distelmeier verletzungsbedingt auf Mirko Horn und Martin Berger.

Im Hinspiel am Fasanengarten zeigte der SV Motor Altenburg seine Klasse. Die frühe Führung durch Robby Kögler glich Rico Heuschkel kurz vor der Pause aus. Im zweiten Abschnitt erzielte der Stürmer weitere zwei Tore und sorgte so für die Entscheidung. Den Endstand zum 1:4 erzielte Marco Saß durch ein Eigentor.

Bleibt zu hoffen, dass der FSV Schleiz auch in Altenburg seine tolle Rückrunde weiter fortsetzen kann.


Quelle:Foto: Jürgen Müller Bericht: JP Sheriff


Zurück