FSV Schleiz e.V.

Danke!

Dirk Hofmann, 03.06.2018

Danke!

An dieser Stelle möchten sich die beiden Trainer Sven und Dirk recht herzlich bei euch,den Eltern,Großeltern und Sponsoren bedanken.Ohne euch wäre diese großartige Saison nicht möglich gewesen.Ihr seid am Wochenende zeitig früh aufgestanden und habt uns zu den Auswärtsspielen gefahren,habt uns unterstützt bei den Heimspielen,darauf sind wir als Mannnschaft und der gesamte FSV Schleiz stolz.Die Jungs haben in dieser Saison großartiges geleistet,leider haben wir das Pokalfinale zwar verloren aber an diesem Tag hatte Zwätzen einfach mehr Glück.Auf die gesamte Saison rückblickend seid ihr verdient MEISTER geworden bei nur einer Niederlage,Hut ab und Respekt von uns beiden.Leider hatten sich ein paar Spieler während der Saison gedacht ohne Abmeldung aufzuhören,aber auch das habt ihr gemeistert.Wir standen teilweise nur noch mit 11 Spielern da und trotzdem habt ihr gekämpft und gesiegt.Ein großer Dank geht an die D-Junioren,Trainer Steve sowie die Spieler Leon,Kristian und Ayman die uns immer wieder geholfen haben.Nun gehen wir zusammen in die wohlverdiente Sommerpause aber nicht ohne es nochmal am Samstag den 09.06. in Möschlitz zum Saisonabschluß richtig krachen zu lassen.Dazu sind alle Gönner und Fans der C-Junioren recht herzlich eingeladen.Euer Oeli und Dirk

 

 

C-Junioren : Spielbericht Kreisoberliga, 14.ST

FC Thüringen Jena II   FSV Schleiz
FC Thüringen Jena II 0 : 4 FSV Schleiz
(0 : 3)
C-Junioren   ::   Kreisoberliga   ::   14.ST   ::   01.06.2018 (18:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Lukas Beyer, Tim Zscherpel, Yannick Gaertner

Zuschauer

29

Torfolge

0:1 (19.min) - Tim Zscherpel
0:2 (23.min) - Lukas Beyer per Kopfball
0:3 (26.min) - Lukas Beyer
0:4 (69.min) - Yannick Gaertner per Elfmeter

 

Meisterpokal erhalten

 

Nach dem Abpfiff kannte der Jubel keine Grenzen,die Meistertrikots konnten übergestreift werden.Aus den Händen von Staffelleiter Thomas Morak erhielt die Mannschaft den Pott.Mit zwölf Siegen,einem Unentschieden und einer Niederlage spielten die Rennstäder eine souveräne Saison.Zum letzten Punktspiel reiste der FSV  zu Thüringen Jena II.Vor einigen Wochen kassierte man daheim die einzige Saisonniederlage,gegen den Tabellenzweiten.Dabei ließ die Chancenverwertung sehr zu wünschen übrig und es wurden die Gegentreffer selbst verschuldet..Mit einer klasse Vorstellung, vor allem im ersten Abschnitt,rückte man die Kräfteverhältnisse wieder gerade.In der Anfangsviertelstunde vergaben zunächst Ari Weiß,Lukas Beyer und Maximilian Schröder klare Gelegenheiten,ehe Tim Zscherpel(19.) dann die Führung gelang.Lukas Beyer(23.,26.) legte nach,somit war die Partie vorentschieden.Nach dem Wechsel schaltete der FSV einen Gang zurück.Dennoch hatten die Gastgeber nur eine zwingende Torchance(42.).Einen Distanzschuss lenkte Yannick Gaertner noch an den Pfosten,ehe er selbst den Endstand per Strafstoß(69.) besorgte.


Quelle:dh


Zurück