FSV Schleiz e.V.

F-Junioren : Spielbericht Kreispokal F-Funioren, AF

SV Lobeda 77   FSV Schleiz
SV Lobeda 77 1 : 2 FSV Schleiz
(1 : 1)
F-Junioren   ::   Kreispokal F-Funioren   ::   AF   ::   28.09.2018 (17:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Toni Keil, Timon Bartholdt

Assists

Arne Weiser

Torfolge

0:1 (10.min) - Toni Keil (Arne Weiser)
1:1 (20.min) - SV Lobeda 77
1:2 (22.min) - Timon Bartholdt per Freistoss

F-Junioren erreichen Viertelfinale nach Pokal-Fight

Am Freitag Nachmittag hieß es Tasche packen und auf nach Jena, wieder zum SV Lobeda 77, wie einige Wochen zuvor. Doch der Gegner diesmal war nicht wie im Ligabetrieb die F2 (6:0 Sieg FSV), es bat die F1 aus der starken A-Staffel zum Pokalspiel.

Trainer Militzer wusste, welche Mamutaufgabe auf unsere Schwarz-Gelben Jungs wartete, dementsprechend lang und intensiv war die Ansprache vor dem Spiel in der Kabine. Mit Anpfiff der Partie entwickelte sich ein Spiel auf hohen Niveau mit anfangs klaren Vorteilen für unsere Schleizer, blieben erste Chancen durch Collin Blumentritt, Adam Rohacs und Arne Weiser noch ungenutzt, konnte nach schöner Vorarbeit von Arne Weiser Stoßstürmer Toni Keil zur verdienten 1:0 Führung vollenden. Der Rückstand rüttelte jedoch die Jeneser wach und das Spiel gestallte sich fortan ausgeglichener. Lobeda erarbeitete sich gute Chancen, die jedoch entweder durch den Defensivverbund um Ben Ludwig, Willy Lailach und Timon Bartholdt entschärft wurden, oder Keeper Marlon Gellrich, welcher eine bärenstarke Partie spielte, war rechtzeitig zur Stelle. Schleiz setzte in die Angriffbemühungen der Gegner immer wieder Nadelstiche und hätte kurz vor dem Pausentee auf 2:0 erhöhen müssen. Doch wie es im Fußall immer so ist, "Macht die die Buden vorn nicht, bekommst du meist noch einen", und so kam es auch. Lobeda fuhr den letzten Angriff in Halbzeit 1, der Ball war eigentlich schon geklärt, als Ben Ludwig ungewollt zum Gegner spielt, dieser zieht aus dem Gewühl heraus vom Strafraumeck ab und lässt dem Schleizer Keeper keine Chance.

Zu Beginn der 2. Halbzeit war die Spannung unerträglich, keiner traute sich eine Prognose abzugeben, wie die Partie ausgehen würde. Genau in Zeit bekam unser FSV einen Freistoß an der Mittellinie zugesprochen. Timon Bartholdt trat wie gewohnt an, um den Ball weit vor das gegnerische Tor zu spielen. Doch aus dem weiten Flankenball entwickte sich ein gefährlicher Torschuss, welcher zum 2:1 für Schwarz-Gelb einschlug. Nach der Führung reagierte Trainer Militzer sofort und wechselte einen zusätzlichen Defensivspieler ein, um die nun fast wütenden Angriffe der Lobedaer zu stoppen. Dies gelang letztendlich mit viel Willenskraft und etwas Glück.

Eine hervorragende Mannschaftleistung und die riesige Unterstützung der vielen mitgereisten Eltern machte es diesem Tag möglich, starke Lobedaer zu schlagen und letztendlich auch verdient ins Viertelfinale einzuziehen. Das I-Tüpfelchen auf den Sieg war ein Foto mit dem ehemaligen Nationalspieler Bernd Schneider, welcher den Sieg des FSV Schleiz mitverfolgen konnte. 


Quelle: MKM

Fotos vom Spiel


Zurück