FSV Schleiz e.V.

A-Junioren : Spielbericht Kreisoberliga, 12.ST

SG FSV Schleiz   TSV Königshofen
SG FSV Schleiz 17 : 0 TSV Königshofen
(6 : 0)
A-Junioren   ::   Kreisoberliga   ::   12.ST   ::   06.05.2018 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

9x Victor Ernst, 3x Amel Nukovic, 2x Markus Baer, Tim Gössinger, Oliver Schmidt, Yannic Köcher

Assists

4x Markus Baer, 3x Tim Gössinger, 2x Victor Ernst, 2x Maximilian Voit, 2x Amel Nukovic, Geronimo Ludewig, Andre Wüstefeld

Torfolge

1:0 (2.min) - Victor Ernst (Markus Baer)
2:0 (8.min) - Victor Ernst (Markus Baer)
3:0 (11.min) - Amel Nukovic per Weitschuss (Geronimo Ludewig)
4:0 (18.min) - Markus Baer (Victor Ernst)
5:0 (25.min) - Amel Nukovic per Elfmeter (Tim Gössinger)
6:0 (39.min) - Victor Ernst (Tim Gössinger)
7:0 (50.min) - Victor Ernst (Maximilian Voit)
8:0 (54.min) - Victor Ernst (Markus Baer)
9:0 (60.min) - Victor Ernst
10:0 (62.min) - Yannic Köcher per Elfmeter (Amel Nukovic)
11:0 (66.min) - Markus Baer
12:0 (72.min) - Victor Ernst (Tim Gössinger)
13:0 (75.min) - Tim Gössinger (Maximilian Voit)
14:0 (80.min) - Victor Ernst (Andre Wüstefeld)
15:0 (83.min) - Oliver Schmidt (Victor Ernst)
16:0 (85.min) - Amel Nukovic (Markus Baer)
17:0 (89.min) - Victor Ernst (Amel Nukovic)

Respekt!!! Acht Gäste reisen an und absolvieren 90 Minuten

Mit einem Kantersieg gegen tapfer kämpfende, aber chancenlose Gäste aus Königshofen wurde der höchste Sieg der Saison eingefahren. Wobei Victor Ernst allein schon 9 Tore schoss. In einer einseitigen Partie bei dem der Gegner das Spiel zwar in Unterzahl aber stets bemüht und fair bestritt, und man auf Seiten der Gastgeber diesbezüglich höchsten Respekt zollte, zählte jedoch nur das Ergebnis . Besonders das Miteinander war teilweise sehenswert. Jeder Spieler bot sich an und versuchte offensiv zu wirken. Dem Gegner muss ganz hoch angerechnet werden, das sie diese Partie durchgespielt haben und im Fasanengarten unter diesen Bedingungen überhaupt angetreten sind . Dies war bei anderen Teams nicht immer so gewesen. Was dieser Sieg Wert ist , wird sich kommende Woche in Jena Zwätzen zeigen, da dort im direkten Aufeinandertreffen die Meisterschaft entschieden wird. 


Quelle: Steffen Saß
Zurück