FSV Schleiz e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Freundschaftsspiele

SG Hirschberg/Blank.   FSV Schleiz
SG Hirschberg/Blank. 0 : 5 FSV Schleiz
(0 : 3)
1.Mannschaft   ::   Freundschaftsspiele   ::   13.07.2017 (18:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Frank Gerisch, Florian Schilling, Martin Berger, Markus Stankowski

Assists

2x Andre Hoyer, Martin Berger, Frank Gerisch

Torfolge

0:1 (4.min) - Martin Berger (Andre Hoyer)
0:2 (29.min) - Frank Gerisch (Andre Hoyer)
0:3 (41.min) - Frank Gerisch per Kopfball (Martin Berger)
0:4 (85.min) - Markus Stankowski
0:5 (87.min) - Florian Schilling (Frank Gerisch)

Erfolgreicher Aufgalopp in Harra

Der FSV Schleiz kann auch ohne Albert Pohl Tore schießen. Das ist eine Erkenntnis vom ersten Testspiel der Sommervorbereitung, zu dem die Rennstädter bei der SG Hirschberg/Blankenstein antraten. Dabei dürfte es Trainer Olaf Distelmeier auch gefreut haben, dass sich gleich vier verschiedene Spieler in die Torschützenliste eingetragen haben, auch wenn das Ergebnis in einem Vorbereitungsspiel natürlich zweitrangig ist.

Die über die kompletten 90 Minuten spielbestimmenden Gäste erwischten einen Start nach Maß und gingen bereits in der vierten Minute in Führung, als Martin Berger nach einem ansprechenden Flügellauf von Andre Hoyer am langen Pfosten nur noch einschieben musste. Nach einer halben Stunde war erneut Hoyer der Ausgangspunkt, der einen Fehler im Aufbauspiel der Hausherren zu nutzen wusste und Frank Gerisch bediente, der zum 0:2 traf. Damit nicht genug legte der FSV-Kapitän kurz vor der Pause noch einmal nach, indem er eine Berger-Ecke per Kopf in die Maschen beförderte. Die beste Chance der SG Lok vergab Kevin Hammerschmidt, der nach sehenswertem Zuspiel frei vor FSV-Keeper Thomas Pasold auftauchte, aber dessen Kasten knapp verfehlte.

Auch nach Wiederanpfiff agierte der FSV aktiver und kontrollierte weitgehend das Geschehen, ohne dabei jedoch zu glänzen. Dennoch reichte es zu zwei weiteren Treffern in der Schlussphase. Zunächst traf Markus Stankowski mit etwas Glück per Heber zum 0:4 (85.) und nur wenig später wuchtete Florian Schilling, der zuvor noch vom Elfmeter-Punkt scheiterte, eine Gerisch-Flanke zum Endstand ins Netz.


Zurück