FSV Schleiz e.V.

FSV Schleiz bezwingt Silbitz/Crossen

Frank Gerisch, 12.06.2017

FSV Schleiz bezwingt Silbitz/Crossen

(Trotz des zweimaligen Ausgleichs der Silbitzer konnten die Schleizer immer noch ein Törchen draufsetzen und gewannen am Ende verdient 4:2. Aus dieser aussichtsreichen Freistoßgelegenheit, getreten durch F. Schilling, konnte der FSV aber kein Kapital schlagen.)

1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse I., 29.ST

FSV Schleiz   Silbitz Crossen
FSV Schleiz 4 : 2 Silbitz Crossen
(1 : 1)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse I.   ::   29.ST   ::   10.06.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Frank Gerisch, Markus Stankowski, Albert Pohl, Elias Platzek

Assists

Frank Gerisch, Markus Stankowski, Robby Kögler

Torfolge

1:0 (22.min) - Frank Gerisch (Markus Stankowski)
1:1 (40.min) - Silbitz Crossen
2:1 (48.min) - Elias Platzek (Robby Kögler)
2:2 (74.min) - Silbitz Crossen per Weitschuss
3:2 (76.min) - Markus Stankowski per Elfmeter (Frank Gerisch)
4:2 (90.min) - Albert Pohl

 

Zweimaliger Ausgleich bringt FSV nicht vom Kurs ab

 

Dass der FSV Schleiz im Fußballjahr 2017 weitgehend überzeugende Leistungen abliefert, ist nichts Neues. So war es auch im Spiel gegen die Elstertaler, das dennoch ein ganz spezielles war. Jedenfalls für einen im Team der Schleizer: Wilhelm Blöthner. Der Torhüter, eigentlich noch A-Junior, gehört schon die komplette Saison fest zum Kader, zählt zu den Trainingsfleißigsten und gab nach einigen Testspieleinsätzen nun sein Pflichtspieldebüt in der ersten Mannschaft.

"Darauf habe ich lange im Training hingearbeitet. Schön, dass es endlich geklappt hat", so der FSV-Keeper. Dank wieder einmal treffsicherer Kollegen in der Offensive, konnte er dabei auch die beiden Gegentreffer verschmerzen. "Beim 1:1 hätten wir die Flanke schon klären müssen. Ärgerlich war dann, dass ich den Schuss von Milan Svorc eigentlich halte, der Ball aber unglücklich gegen Elias Platzek und von ihm ins Tor prallt. Das 2:2 war ein Klasse-Schuss von Markus Fischer. An einem sehr guten Tag kann ich ihn vielleicht halten", beschreibt Blöther seine ersten beiden Landesklassen-Gegentore.

Der Rest der 90 Minuten war allerdings vor allem Sache der Rennstädter, die Mitte des ersten Durchgangs das erste Mal jubeln durften: Eine weite Flanke von Robby Kögler brachte Markus Stankowski ins Zentrum, wo sich Frank Gerisch behauptete und zum 1:0 traf (22.).

So ungünstig dann der Zeitpunkt des Ausgleichstreffers durch Svorc war kurz vor der Halbzeit (40.) , so günstig kam die erneute Führung direkt nach Wiederanpfiff. Ausgangspunkt war erneut eine Kögler-Flanke. Während Stankowski im passiven Abseits stand, kam Nachwuchs-Mann Platzek von hinten angestürmt und hämmerte das Leder mit einer Direktabnahme aus dem Sprung in die Maschen (48.) - ein Traumtor.

In der Folge verpassten es die Hausherren nachzulegen, so dass die Silbitzer durch den Sonntagsschuss von Fischer zum erneuten Ausgleich kamen (74.). Doch die Antwort der Schwarz-Gelben ließ nicht lange auf sich warten. Keine 120 Sekunden später wurde FSV-Kapitän Gerisch im Strafraum gestoppt und Stankowski versenkte den fälligen Strafstoß sicher zum 3:2.

Der Schlusspunkt war Albert Pohl vorbehalten. Als er das Leder in der Schlussminute in Richtung Elstertaler Tor trieb und vergeblich den besser postierten Mitspieler suchte, fand er die Lücke im Abwehrverbund der Gäste und erzielte mit seinem 20. Saisontor den 4:2-Enstand.


Quelle:aheb


Zurück