FSV Schleiz e.V.

Super dritter Platz in der Endrunde der HKM

Steve Leudolph, 07.01.2018

Super dritter Platz in der Endrunde der HKM

Nachdem unser D- Junioren mit einem zweiten Platz in der Vorrunde und einem zweiten Platz in der Zwischenrunde souverän in das Finale der Hallenkreismeisterschaft Futsal eingezogen sind, wollte man diese natürlich auch gewinnen.

 

Das Teilnehmerfeld bestehend aus unserem FSV, Bodelwitz, Tanna, Triptis, Oppurg und Lobeda 77 war stark besetzt und bot die sechs besten Hallenmannschaften im KFA.

Alle Spiele waren spannend und es wurde Fußball auf höchstem Niveau geboten. Schnell war allen klar, das ein Fehler über den Gewinn der HKM entscheiden kann.

Im ersten Spiel mussten unsere Jungs im Derby gegen Tanna antreten und gewannen ohne Probleme mit 2:0. Das zweite Spiel, war das von allen mit Spannung erwartete Spiel gegen den starken und späteren Turniersieger Bodelwitzer SV. Diese packende Partie endete torlos mit 0:0 und wurde von beiden Teams taktisch sehr clever gespielt. 

Der dritte Gegner hieß FC Chemie Triptis. Unsere Jungs rannten auf das gegenrische Tor an und ließen dabei die ein oder andere Chance liegen. Dann kam es zum entscheidenden Fehler des Turniers. Ein kleiner Absprachefehler in der Hintermannschaft lud die Triptiser zum Kontern ein und dieser wurde auch zum 1:0 genutzt. Bis zum Ende versuchten unsere Jungs nocheinmal alles, schafften es aber nicht den Ball im Tor zu versenken.

Die letzten beiden Spiele gewannen unsere Kicker mit 1:0 gegen Lobeda uind 3:0 gegen Oppurg.

Somit landete man punktgleich mit dem zweiten und einen Punkt hinter dem Gewinner der HKM auf Platz drei. Es war irre knapp und ohne diesen einen Fehler gegen Triptis, wäre es womöglich der Gewinn der HKM gewesen. Aber so ist es im Fußball.

Trotz allem eine wahnsinnig gute Leistung, wenn man bedenkt, wen man in der Vor- und Zwischenrunde alles hinter sich lassen konnte. Und auch wenn nur ein Teil der Mannschaft dabei war, gebührt dieser Erfolg natürlich dem ganzen Team, denn ohne das engagierte Training wäre dies nicht möglich.

Positiv zu erwähnen ist, dass der kleinste und jüngste Teilnehmer des Turniers auch einer der drei Besten Spieler des Turniers wurde - unser Adrian Ost :-)

Dies zeigt wiedermal die sehr gute Entwicklung unserer D Jugend und die übergreifende Zusammenarbeit mit unseren anderen Juniorenteams.


Zurück