FSV Schleiz e.V.

Im Finale knapp unterlegen

Dirk Hofmann, 06.01.2018

Im Finale knapp unterlegen

Beim Hallenturnier des TSV 1898 Oppurg in der Rosenthal Halle zu Pößneck scheiterte der FSV erst im Endspiel an der SG Stahl Unterwellenborn.Beide Teams dominierten ihre Vorrundengruppen und gewannen locker ihre Halbfinalpartien.Die Schleizer marschierten durch ein 3:0 über den FC Saalfeld, ein 5:2 gegen JFC Gera und schlugen dann den VfR Bad Lobenstein mit 4:0.Im Semifinale wurden die Gastgeber ebenfalls mit 4:0 besiegt.Noch deutlicher zog Unterwellenborn ins Finale.Zweimal 7:1 und ein 4:0 waren deren Ergebnisse, ehe der FC Saalfeld mit 7:0 im Halbfinale abserviert wurde.So kam es zum Aufeinandertreffen, der beiden mit Abstand besten Mannschaften um den Siegerpokal.Hier baute Unterwellenborn die Führung frühzeitig aus,dem FSV gelang zwar noch der Anschluss zu mehr reichte es dann aber nicht mehr.Von den siebzehn Treffern des FSV gingen zwölf auf das Konto von Lukas Beyer.Er wurde damit Torschützenkönig des Turniers. Tim Zscherpel(2x),Maximilian Schröder,Cedric Hofmann und Felix Höfer erzielten die restlichen Tore.Yannick Gaertner(Tor),Mahir Nukovic,Ryan Gashi und Angeo Suchi gehörten weiterhin zum Aufgebot des Turnierzweiten.


Quelle:gae


Zurück